Anzeige | Werbliche Webseite

Magazin Recht & Steuern

 In Fachgebiete, Recht & Steuern

REPORT LUTHER EVENT “Start up Conference Berlin – Vol. 3 – Venture Capital and its recent developments in Germany”

STARTUPS & VENTURE CAPITAL The international legal and tax advisory firm Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hosted their “Start up Conference” for the 3rd consecutive year in Berlin, a high quality network event for startups and international venture capital firms including an exclusive pitching session with 16 startups and two panels around the latest trends in VC financing.The event took place in the lecture hall ruin on Campus Charité Berlin-Mitte.

Das Jedermann-Konto ist da

FINANZEN Seit dem 19.06.2016 hat in Deutschland jeder das Recht auf ein sogenanntes “Basis”-Konto. Jeder über 18 darf ein solches Konto bei einer Bank seiner Wahl eröffnen. Auch wer Schulden hat, Asylbewerber ist oder keinen eigenen Wohnsitz hat, darf nicht abgewiesen werden. Das bedeutet für viele eine große Erleichterung.Mehr erfahren Sie im Beitrag.

Joint Future Work und Fehlermöglichkeiten in der Digitalisierung: Teil 4: Die Utopie der digitalen Souveränität

Ist digitale Souveränität eine Utopie? Unter Souveränität versteht man gem. der Definition Wikipedia in der Rechtswissenschaft die Fähigkeit einer natürlichen oder juristischen Person zu ausschließlicher rechtlicher Selbstbestimmung. Diese Selbstbestimmungsfähigkeit wird durch Eigenständigkeit und Unabhängigkeit des Rechtssubjektes gekennzeichnet und grenzt sich so vom Zustand der Fremdbestimmung ab.

Interview: Dr. Christian Kaufmann – “Insolvenzverwaltung – woran scheitert die Sanierung im Insolvenzverfahren regelmäßig? Verbesserungspotentiale?”

Ein Kurzinterview im Rahmen des “6. Beratersymposiums” der Universität Oldenburg und Hochschule Emden-Leer. Der Kongress vom 13. März 2015, der insbesondere von den Studierenden des gemeinsamen Masterstudiengangs “Management Consulting” organisiert und an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg durchgeführt wurde, widmete sich, unter aktiver Mitwirkung namhafter Repräsentanten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis, dem Thema “Beratung im Übermorgen – Wohin geht die Reise?”. [...]

Interview: Prof. Dr. Wolfgang Portisch “Insolvenz, Sanierung und Risikomanagement in Unternehmen”

Ein Kurzinterview im Rahmen des “6. Beratersymposiums” der Universität Oldenburg und Hochschule Emden-Leer. Der Kongress vom 13. März 2015, der insbesondere von den Studierenden des gemeinsamen Masterstudiengangs “Management Consulting” organisiert und an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg durchgeführt wurde, widmete sich, unter aktiver Mitwirkung namhafter Repräsentanten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis, dem Thema “Beratung im Übermorgen – Wohin geht die Reise?”. [...]

Der “zertifizierte Mediator”

Erforderliche Qualifikation zur Etablierung der Mediation als werthaltiges Konfliktlösungsverfahren oder “Beutelschneiderei” von Ausbildungsinstituten und Verbänden? Die aktuellen Entwicklungen zum Qualitätssiegel “zertifizierter Mediator”.

Konfliktlösungssysteme in modernen Wirtschaftsunternehmen

Wenn 30-50 % der Arbeitszeit einer Führungskraft auf den Umgang mit internen und externen Konflikten verwendet wird, dann rückt die effiziente Bewältigung von Konflikten in den Fokus von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und für Unternehmer in kleinen und mittelständischen Betrieben stellt sich die Frage, welche Chancen und Optionen ein professionelles Konfliktmanagement mit sich bringt.

„Welche Ratschläge geben Sie Familienunternehmen im Bereich Innovationsmanagement?“ – 3 Fragen an: Prof. Dr. Alexander J. Wurzer

Ein Kurzinterview im Rahmen des “6. Bayreuther Ökonomiekongresses”, der mittlerweile größten studentischen Wirtschaftskonferenz in Europa, die am 15. und 16. Mai 2014 auf dem Campus der Universität Bayreuth stattfindet. Interviewpartner ist Prof. Dr. Alexander J. Wurzer, geschäftsführender Gesellschafter der “Wurzer & Kollegen GmbH” und Teilnehmer des Ökonomiekongress-Forums “Innovationsmanagement in Familienunternehmen”.

Sichere Authentifizierung – Teil I: Klassische Methoden

Egal ob bei der Verwendung eines Smartphones oder der Nutzung der favorisierten Social Media Plattform, regelmäßig wird ein Anwender damit konfrontiert, seine Identität durch die Eingabe eines Passwortes nachzuweisen. Die Authentifizierung spielt als Basis für die Zugriffskontrolle und zur Bestätigung der Identität einer Person nicht nur im privaten, sondern vor allem auch im Unternehmensumfeld eine essenzielle Rolle, sind doch sensible Daten, Bereiche und Aktionen vor dem Zugriff [...]

Beratervertrag im Fokus: die Gefahr der Scheinselbstständigkeit bei freien Beratern

BERATERVERTRAG - Das deutsche Recht kennt nicht “den Beratervertrag”, sondern vielmehr wird differenziert nach Werkvertrag und Dienstvertrag, wenn es darum geht, einen Vertrag zwischen Beratungskunde und Berater abzuschließen. Doch Vorsicht! Ein freier Berater kann schnell zum Arbeitnehmer des Beratungskunden werden. Worauf bei der Ausgestaltung von Beraterverträgen zu achten ist, beinhaltet dieser Beitrag.

IT-Sicherheit: Ein Thema mit großer Bedeutung

IT-Sicherheit ist heutzutage ein wichtiger Bestandteil von IT-Überlegungen im privaten, wie auch im geschäftlichen Umfeld. Dies lässt sich nicht nur anhand des großen medialen Interesses am sogenannten NSA-Skandal erkennen, der seit den ersten Veröffentlichungen häufig als Buzz-Word für die Aufforderung zu mehr IT-Sicherheit verwendet wird. Man sollte dennoch beachten, dass viele weitere Gründe im privaten, wie auch im geschäftlichen Leben existieren, die eine Auseinandersetzung mit der [...]

Titelbild: succo (pixabay)

Sie möchten als Gastautor oder Interviewpartner aktiv werden? Treten Sie in Kontakt mit unserer Redaktion.

Start typing and press Enter to search