Anzeige | Werbliche Webseite

Transformation & Change Management

 In Change Management, Fachgebiete, Transformation

DIGITAL STRATEGY & TRANSFORMATION – Dialog mit Management Consultant und Interim Managerin Pia Gabel über digitale Innovationen, Trends und Strategien digitaler Vorreiter

DIGITAL STRATEGY & INNOVATION Pia Gabel Consulting ist eine internationale Strategieberatung mit einer Mission: das Potenzial der heutigen Omni-Channel-Chancen zu verwirklichen und gleichzeitig die Welt zu einem kundenfreundlicheren Ort zu machen. Der aktuelle Conplore-Dialog mit Management Consultant und Interim Managerin Pia Gabel verdeutlicht, dass digitale Innovationen und Transformation systematisch gemanagt und vermarktet werden müssen, um erfolgreich zu sein. Digitale Vorreiter [...]

JOINT FUTURE WORK und das HR-Changemanagement im Unternehmen: Teil 1 / 4 – Die Ausgangsbasis

JOINT FUTURE WORK & HR-CHANGE MANAGEMENT Die Zeiten ändern sich – und das schneller als vielen bewusst ist. Auch – oder besser: GERADE – für das HRM. Hier findet ein grundlegender Paradigmenwandel statt; weg vom Personalverwalter hin zum wirklich entscheidenden und überlebenswichtigen Faktor im Unternehmen. Zum „interdisziplinärem Generalstab“ im War for Talents um die begehrte, endliche und umkämpfte Ressource „Fachkräfte“. Weg vom passiven Personaleinkäufer mit Marktmacht hin zum aktiven [...]

JOINT FUTURE WORK – Harte Realitäten als Benchmark für moderne Visionen

JOINT FUTURE WORK Der Soziologe Ralf Dahrendorf sagte einmal, dass Veränderung und Fortschritt nur da gedeihen können, wo auch Konflikte tatsächlich ausgetragen werden. Wenn wir über die Zukunft reden, dann denken wir meist daran, dass alles besser werden wird. Schöner, vielfältiger, interessanter und insgesamt lebensfreundlicher. Utopien und Visionen gehen daher gern Hand in Hand. Da auch die Friedfertigkeit und Freundlichkeit dazugehören, gehört es sich einfach nicht, dort auch [...]

JOINT FUTURE WORK und Workforce Analysis – die Basis für erfolgreiches Future Workforce Planning

ZUKUNFT DER ARBEIT: In den nächsten 5-10 Jahren werden uns viele Herausforderungen treffen, deren Folgen wir als Wirtschaft, wie auch als Gesellschaft kaum abfedern werden können, wenn wir nicht jetzt beginnen unsere Organisation, Prozesse und Strukturen zu ändern. Doch dem stehen zwei Dinge entgegen: Erstens das es vielen Unternehmen heute noch sehr gut geht und die Notwendigkeit beinahe schon radikaler Veränderungen nicht berücksichtigt wird. Zweitens die leider immer noch weit [...]

Sechs Fragen, wie Future Workforce Planning das Employer Branding stärken kann

EMPLOYER BRANDING Machen wir uns nichts vor: Ein Unternehmen ist kein Pony-Hof. Es könnte aber einer sein. Denn auch auf einem Pony-Hof muss der Stall ausgemistet werden und die Tiere gepflegt. Der entscheidende Faktor für dieses freiwillige Engagement ist: Freude an der Arbeit. Eben diese Freude gilt es auch im eigenen Unternehmen zu bewahren. Eine aktiv gestaltete Betriebskultur und ein wirksames, positives Employer Branding sind dafür die Werkzeuge der Wahl.

Werden Entrepreneure Unternehmensberater ersetzen? Was können Consultants von Startups lernen? – Im Gespräch mit Dr. Christian Lüdtke von etventure

Ein Interview mit Dr. Christian Lüdtke, einem der drei Gründer & Geschäftsführer von etventure, einer internationalen Digitalberatung. Warum Entrepreneure die Unternehmensberater der Zukunft sind, wie die digitale Transformation die Beratungsbranche verändert und was Consultants von Startups lernen können, lesen Sie in diesem Beitrag. Das Gespräch führten wir im Rahmen des EUROFORUM-Events “The Future of Consulting”.

Joint Future Work und der Spezialisten Exodus in den Ruhestand

Was die Prognostiker im Oktober 2014 bereits vorausgesagt haben, ist nun zur statistischen Realität geworden: weit über 300.000 der potenziellen Anwärter auf die abschlagsfreie Frührente mit 63 haben das Berufsschiff verlassen und sind in diesem Jahr schon in den Hafen des gesetzlichen Rentenbezugs eingelaufen. Wohlgemerkt: zusätzlich zu den regulären Altersrentnern und den sich für den “Strafzoll” eines mehr oder weniger hohen Abschlags an Rentenbezügen vorzeitig aus dem Arbeitsleben [...]

Joint Future Work – Ein strategisches Gesamtkonzept für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik im demographischen Wandel

Der demographische Wandel ist keine Überraschung. Er kommt nicht unerwartet. Er war abzusehen, doch gibt es kein schlüssiges Gesamtkonzept, um ihn gesellschaftlich, wirtschaftlich oder auch nur politisch zu stemmen. Momentan duckt man sich ab. Wie sich dieser Wandel vollzieht, ist hinlänglich beschrieben und soll auch nicht weiter thematisiert werden. Thematisch sollte ein Joint-Ansatz grundsätzlich ALLE Komponenten und Dimensionen umfassen, die ihn nicht nur direkt betreffen, sondern auch [...]

Future Work und akademische Lehre: Wenn der Bock zum Gärtner mutiert

Der demographische Wandel hat in Deutschland aus arbeitstechnischer Sicht eine selbstverschuldete Eskalation erfahren, die ursächlich zwei Komponenten enthält: eine zwangsläufige und eine nachfolgende. Erstere ist durch den Bedarf der Wirtschaft geprägt gewesen und zielte auf stringentere und damit schnellere Ausbildungen ab, um den Bedarf an neuen, differenzierteren Berufen und Berufsbildern schneller abzudecken.

Demographischer Wandel und Auswanderer – das Versagen des “National” Employer Branding und seine Folgen

Gerne reden unsere Parlamente darüber, wie wir Einwanderer ins Land holen – locken – können. Dringend gebrauchte Fachkräfte, Akademiker und Menschen mit dem Charakterzug, Neues anfangen zu wollen. Bei uns. Doch auf der anderen Seite verlassen uns gemäß des neuen OECD-Berichts 140.000 Menschen pro Jahr, die gerade diese Qualifikationen und Charakterzüge haben. Schon deutsch sprechen, integriert sind und Jobs hatten, die nach dem Freiwerden in aller Regel mit langen Nachbesetzungszeiten und [...]

Future Work und Versicherungen: Risiko der Absicherung von Arbeitskraft im demographischen Wandel

Der demographische Wandel ist in Deutschland eigentlich nur aus zwei Gründen so bedeutungsvoll: einerseits überaltert ein sehr großer Anteil der Belegschaften in den nächsten 10-20 Jahren und es kommen nicht genug qualifizierte Fachkräfte nach und andererseits müssen diese auch länger in sich selbst tragender Arbeit gehalten werden, damit die Sozialsysteme nicht kollabieren. Das alles unter der Prämisse, dass der Staat pleite ist, diese dann notwendigen Maßnahmen kaum finanziell abfedern [...]

Interview: Hans Jürgen Heinecke – “Change Management und Beraterlegitimität”

Ein Kurzinterview im Rahmen des “6. Beratersymposiums” der Universität Oldenburg und Hochschule Emden-Leer. Der Kongress vom 13. März 2015, der insbesondere von den Studierenden des gemeinsamen Masterstudiengangs “Management Consulting” organisiert und an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg durchgeführt wurde, widmete sich, unter aktiver Mitwirkung namhafter Repräsentanten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis, dem Thema “Beratung im Übermorgen – Wohin geht die Reise?”. [...]

“Wirtschaftswunder 3.0″ – wie kann es aussehen und worauf kommt es aus Ihrer Sicht besonders an? – 3 Fragen an: Prof. Dr. Fredmund Malik

Ein Kurzinterview im Rahmen des 1. “Ludwig Erhard Symposiums” der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, das am 9. und 10. Oktober 2014 unter dem Thema “Wirtschaftswunder 3.0 – Erfolgreiches und nachhaltiges Handeln in der Welt von Morgen” auf dem Nürnberger Messegelände Premiere feierte. Interviewpartner Prof. Dr. Fredmund Malik, habilitierter Un­ter­neh­mer-Professor und vielfach ausgezeichnete Bestsellerautor, war als Keynote auf dem Symposium zugegen.

Future Work und die vernachlässigten Ressourcen im Arbeitsmarkt der Zukunft

Die am Markt gesuchten Talente sollten 25 Jahre alt sein, den Doktor in der Tasche haben, aber bitte mit maxima cum laude und das nicht von einer Wald- und Wiesenuniversität, gerne mehrjährige Auslandserfahrung haben, neben Englisch auf “native”-Niveau noch mindestens eine weitere Sprache sprechen – verhandlungssicher wäre schön – einen Ordner voll Zertifikate haben, erste Führungserfahrung vorweisen können und – natürlich – voll belastbar, sozial kompetent und angepasst sein. Man kann ja [...]

Future Work: Wie sieht die Arbeitswelt in der Unternehmensberatung von morgen aus?

Consulting ist ein People Business. Dabei steht es in einem Spannungsverhältnis von ausreichend Berufserfahrung, Glaubwürdigkeit, Expertise, Innovationsdruck, Wettbewerb, Image und Mitarbeiterfluktuation. Kann es sich das Beratungsunternehmen von morgen noch leisten, jedes Jahr ein Fünftel seiner Belegschaft zu verlieren? Was passiert, wenn die Zahl an Erwerbstätigen, demographisch bedingt, massiv reduziert wird? Welche organisatorischen Auswirkungen haben die neuen Rahmenbedingungen im [...]

Megatrends und Future Work: Teil 1 Herausforderungen an die Arbeitswelt der Zukunft

Der Begriff “Megatrend” wurde 1982 vom US-amerikanischen Futurologen John Naisbitt geprägt. Der studierte Politologe John Naisbitt, der auch den Begriff “Globalisierung” bekannt machte, ist einer der bekanntesten Trend- und Zukunftsforscher, beriet die US-Präsidenten John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson, ist Professor an diversen Universitäten. Naisbitt wurde in Mitteleuropa durch seine Bücher Megatrends (1982), Megatrends 2000 (1990) und Megatrend Asia (1996) bekannt.

Umsetzungsplan Future Workforce: 12 Schritte in die Arbeitswelt der Zukunft – Steps 1 bis 5: Die erfolgskritische Vorbereitung des Projektes

Warum überhaupt anfangen…? Wir können viel gestalten, ändern, machen und tun, aber nichts davon kann etwas aufhalten, was wir nicht beeinflussen können: die Zeit! Diese Einsicht umfasst nun zwei Teile. Wir können weder die Vergangenheit verändern, wo wir wissentlich Scheuklappen aufgesetzt haben, um nicht etwas in der Zukunft zu beeinflussen, was uns damals sehr weit weg erschien, und wir können auch jetzt nicht so tun, als wenn die Zeit stehenbleibt und alles beim Alten bleiben wird. Das [...]

abschalten

Das Design hat einen weiten Weg zurückgelegt: Wo zuerst Artefakte, Objekte und Kommunikationsmittel entworfen und gestaltet wurden, folgte das Designen von Produkten, dann das Designen von Software, von Diensten und neuerdings von ganzen Erlebnissen.

Zukünftige Rahmenbedingungen für HR: Ein mögliches Basis-Szenario für Future Work

Gerne reden wir im Rahmen Future Work genau darüber, was wir denn alles tun sollten. Gern auch schnell über Tools, die schon jetzt das können, was erst später opportun werden könnte. Das verbinden gewiefte Verkäufer dann auch schnell mit dem Wort “Wettbewerbsvorteil”, obwohl gar nicht umfassend definiert wurde, wohin denn der Markt geht, die Wirtschaft in X Jahren tendiert und WARUM das dann ein Wettbewerbsvorteil sein soll, wo doch noch gar nicht das Zielgebiet klar angesprochen wurde.

Die neue Relevanz einer ganzheitlichen Corporate Identity – Ein Zusammenspiel von Konzept, Image und Zielgruppe

Außen hui – innen pfui? In den vergangenen Jahren wurde viel Wert darauf gelegt, Unternehmen nach außen bestmöglich zu “verkaufen”. Marketingabteilungen wurden vergrößert, externe Berater und Agenturen wurden eingekauft und all das, um dem Unternehmen ein möglichst attraktives Image zu verpassen. Nach außen – nicht nach innen. Das Ergebnis sind umfangreiche Werbekampagnen, Hochglanzbroschüren und in manchen Fällen wohlklingende Unternehmensleitsätze und Versprechen in Richtung Kunde.

HR goes Future: Ein Paradigmenwandel

Die Arbeitswelt der Zukunft wird bunt – und flexibel. Vor allem wird sie eins: nicht klar und einheitlich definiert. Es gilt, individuell zu schauen, was für das jeweilige Unternehmen DIE Arbeitswelt der Zukunft ist, und was dies konkret bedeutet. Nicht für alle Unternehmen sind dieselben Trends relevant. So sind zum Beispiel nicht alle vom demographischen Wandel, dem Fachkräftemangel und den neuen Arbeitswerten gleichermaßen betroffen und nicht für alle Unternehmen sind Mitarbeiterbindung [...]

Seite 1 von 2

Titelbild: Conplore

Sie möchten als Gastautor oder Interviewpartner aktiv werden? Treten Sie in Kontakt mit unserer Redaktion.

Kontakt zu uns

Wir sind gerade nicht erreichbar? Sie können uns eine E-Mail senden und wir werden uns schnellst möglich zurückmelden.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search