Anzeigen | Werbliche Webseite

Online Aktien kaufen – Direktdepots im Vergleich

 In Deutschland, Eigenkapital, Europa, Finanzen & Reporting, Finanzmanagement, Finanzsektor & Versicherung, Fremdkapital, Private Equity, Risikomanagement, Venture Capital

Beitrag von: Matthias Buchholz

Unternehmen: Conplore

Aktien online kaufen – Onlinedepots / Direktdepots Anbieterübersicht

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit / ohne Wertung, keine Empfehlung)

DIREKTDEPOTS Anbieter von Direktdepots bieten ihren Kunden die Möglichkeit, von zu Hause aus ihren Wertpapierhandel zu verwalten und zu koordinieren. Das Handelsangebot erstreckt sich bei einigen der unten genannten Anbieter über alle Wertpapierarten mit Handelsmöglichkeiten an allen deutschen und vielen internationalen Börsen sowie über den außerbörslichen Direkthandel, ETFs, den CFD- und FX-Handel (Devisen- oder Währungshandel). Doch welche Argumente sprechen überhaupt für den Direkthandel mit Wertpapieren? Häufig wird die Argumente der Vermeidung von Negativzinsen und Inflation herangezogen, die als Nachteile des “Geldparkens” auf dem Girokonto betrachtet werden. Außerdem können Anleger ggf. einen Großteil der Gebühren gegenüber einer klassischen Geldanlage bei einer Bank sparen, worin einer der zentralen Vorteile des Direkthandels gesehen wird. Brokerage wird somit quasi möglich für “Jedermann”. Zu den Direktdepot-Anbietern gesellen sich zunehmend weitere FinTechs und Vermögensverwaltungstools mit teilweise ähnlichen bis erweiterten Funktionen. Grund genug für uns, Ihnen einige etablierte Anbieter vorzustellen.

“Ein Wertpapierdepot oder genauer Wertpapierdepotkonto ist im Bankwesen ein Konto, über das Wertpapiergeschäfte (Kauf, Verkauf, Übertragung) abgewickelt und Wertpapierbestände geführt werden. Bei Investmentfonds wird der Begriff Anlagekonto verwendet.”

Quelle: Vgl. Definition “Wertpapierdepot” auf Wikipedia (Juli 2017): Link

 

Direktdepots für einen professionellen Wertpapierhandel

 

onvista bank

Die onvista bank ist eine Marke der comdirect bank AG und gehört zum Commerzbank Konzern. Mit ihrem Hauptsitz in Frankfurt am Main, unterliegt sie der deutschen Bankenaufsicht und ist freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V..

 

comdirect

Die comdirect bank AG ist nach eigenen Angaben Marktführer unter den Online Brokern Deutschlands und eine der führenden Direktbanken für Anleger.

 

flatex

Die flatex GmbH ist eine 100% Tochter der FinTech Group AG. Die flatex GmbH ist ein nach § 32 KWG zugelassener Finanzdienstleistungsinstitut mit Sitz in Kulmbach. Das Unternehmen hat sich als Online Broker auf das beratungslose Wertpapiergeschäft spezialisiert und wendet sich dabei an aktive, gut informierte Trader, die eigenverantwortlich handeln.

 

DKB-Broker

Die DKB bietet neben dem Girokonto DKB-Cash die Depotlösung DKB-Broker zum Portfolioaufbau an.

 

ING diba

Die ING-DiBa ist mit über 8 Mio. Kunden Deutschlands größte Direktbank und die drittgrößte Privatkundenbank in Deutschland.

 

maxblue

maxblue ist das Online Brokerage Angebot der Deutschen Bank. Es bietet privaten Anlegern, die eigenständige Anlage- und Finanzentscheidungen an den Finanzmärkten umsetzen wollen, Möglichkeiten und Zugänge zu den weltweiten Kapitalmärkten.

 

Sparkassen Broker

Der Sparkassen Broker ist ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe.

 

CapTrader

CapTrader ist ein Online Broker für den Handel an allen wichtigen Börsen der Welt von Asien über Europa nach Amerika. CapTrader ist Teil der deutschen Vermögensverwaltung Heyder Krüger und Kollegen, die 1997 gegründet wurde. Die Gesellschaft ist autorisiert und reguliert von der deutschen Finanzaufsichtsbehörde BaFin (BAKNR 109603), von der sie die Erlaubniserweiterung zur nächsthöheren Lizenzstufe erhalten hat. Das Unternehmen darf nun als Wertpapierhandelsbank auftreten. Im Zuge dessen firmiert es ab 1. Oktober 2014 zur FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH um.

 

Weitere Depot-Anbieter & Vermögensverwaltungstools zum Wertpapierhandel:

 

Ginmon

Ginmon ist eines der am schnellsten wachsenden Robo Advisor – Fintechs in der DACH-Region. Durch die eigens entwickelte Portfoliotechnologie, bietet Ginmon Privatanlegern die Möglichkeit ihr Geld am Kapitalmarkt zu investieren. Basierend auf dem Risikoprofil des Anlegers wird das Geld in ein global gestreutes ETF-Portfolio investiert.

 

Tradeo

Tradeo leistet Pionierarbeit und ist die weltweit erste wirkliche Social Trading Plattform. Unterstützt von führenden Risikokapitalunternehmen, ermöglicht Tradeo einen revolutionären Finanzhandel.

 

Whitebox

Online-Vermögensverwaltung im deutschen Markt.

 

Scalable Capital

scalable ist ein unabhängiger Finanzdienstleister im Bereich der Vermögensverwaltung. Der Anbieter erstellt und verwaltet für seine Klienten global diversifizierte ETF-Portfolios für den systematischen Vermögensaufbau und setzt dazu eine eigens entwickelte Risikomanagement-Technologie ein.

 

eToro

eToro ist ein Social-Trading-Netzwerk mit (nach eigenen Angaben) über 5 Millionen registrierten Benutzern aus 140 verschiedenen Ländern.

CHECKLISTE Direkt Depots – Worauf sollte man bei der Auswahl achten?

Bevor man sich für ein oder mehrere Direktdepots entscheidet, sollte man zumindest folgende Gesichtspunkte vergleichen:

  • Kosten Depotführung / Kontoführung – Fixkosten oder kostenfreies Depot / Konto
  • Handelsgebühren – Kosten je Trade (Handel), Orderprovision, Festpreise
  • Sitz der Bank (gilt zum Beispiel Deutsches Recht?)
  • Anwendung des Einlagensicherungsfonds für Einlagen des Anlegers (zusätzliche Sicherheit über gesetzl. Mindestabsicherung)
  • Verbot der Abtretung oder Verpfändung der Konten und Depots des Depotinhabers
  • Brokerage – Zugang zu Handelsplätzen und Wertpapierangebot
  • Usability – Übersichtlichkeit der Benutzeroberfläche
  • Sparpläne möglich ja/nein
  • Integrierte Wertpapieranalyse-Tools & Unternehmensnachrichten
  • Gibt es die Option, ein Testdepot zu Simulationszwecken anzulegen? (ohne Risiken zu lernen)

Fazit – Direktdepots vergleichen, Nutzen und Risiken von Wertpapiergeschäften vorsichtig abwägen

Börsengeschäfte und außerbörslicher Wertpapierhandel werden durch die Anbieter von Wertpapier-Direktdepots erheblich dezentralisiert und erleichert. Wertpapiergeschäfte sind in der Regel mit Chancen und Risiken verbunden, deren umfassendes Verständnis einen wirtschaftlichen und politischen Sachverstand erfordern. Im Vorfeld von Wertpapierkäufen sollten Sie sich daher über das Risikolevel informieren, ggf. Sachverstand einholen, und wenn nur maximal den Teil Ihres Vermögens investieren, auf den sie im schlechtesten Fall auch 100% verzichten können.

Dennoch kann ein glücklicher bzw. professioneller Wertpapierkauf wirtschaftliche Erfolge und Vorteile bringen. Insbesondere ein breiter gestreutes Wertpapierportofolio, eine vorsichtige Auswahl der Papiere, sowie periodische Einkaufszeitpunkte (statt das ganze verfügbare Kapital ad hoc zu investieren) können helfen, die Risiken des Wertpapierinvestments zu reduzieren und Kursschwankungen auszugleichen.

Welches Direktdepot das richtige für Sie ist, müssen Sie selbst testen und entscheiden. Auch die Kombination verschiedener Direktdepots bei einem oder bei verschiedenen Anbietern, kann langfristig sinnvoll sein. Nehmen Sie z.B. an, Sie führen ein Privatdepot und ein geschäftliches Depot oder Sie wollen nicht, dass ein Depot zu groß wird oder Themendepots gestalten zwecks Risikostreuung und Übersichtlichkeit.

Ein Trend ist bei alle dem klar erkennbar: Anleger nehmen das Heft immer öfter selbst in die Hand und die digitale Transformation der Bankenbranche schreitet zunehmend voran.

LESETIPP
Lesen Sie auch unser themenverwandtes Conplore Briefing:

Crowdinvestment-Plattformen inkl. Immobilieninvestment-Kurzcheck >>

 

Wichtiger Risikohinweis

GESETZLICH VORGESCHRIEBENER WARNHINWEIS

Bitte beachten Sie den Hinweis entsprechend § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb von auf dieser Webseite genannten Vermögensanlagen kann mit erheblichen Risiken verbunden sein und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. CONPLORE.COM | Matthias Buchholz ist nicht Anbieter dieser Vermögensanlagen, sondern gibt den Anbietern der Vermögensanlagen die Möglichkeit, diese über die von Matthias Buchholz betriebene Webseite www.conplore.com bekannt zu machen oder zu vertreiben. Diese Webseite ist keine Aufforderung und enthält keine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zur Zeichnung von Vermögensanlagen oder zum Abschluss eines Vertrages über Vermögensanlagen.Die Webseite richtet sich an ein internationales Publikum. Sie stellt keine Beratung, Anlageberatung, Rechtsberatung, Kaufaufforderung oder sonstige Empfehlung dar – es handelt sich um Werbung. Ob die in auf dieser Webseite genannten Informationen, Anlagemöglichkeiten, Finanzinstrumente, Tools, Methoden, Anbieter und Instrumente in Ihrem Land rechtskonform (nutzbar) sind und ob sie mit Risiken (z.B. finanziellen oder technischen) – verbunden sind, obliegt Ihrer tagesaktuellen, eigenständigen Prüfung. Geldanlagen und Investitionen können mit Risiken bis hin zum Totalausfall verbunden sein. Für Folgen und Entscheidungen, die aus der Nutzung der bereitgestellten Informationen entstehen, und für die Qualität und Aktualität der Angaben, übernimmt der Betreiber dieser Webseite keine Verantwortung, Garantien und Haftung.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Abbildung Erfolgreiche Digitale Transformation - Digitalisierungsroadmap