A n z e i g e n

Wirtschaftsmagazin für Frauen – Warum Conplore bewusst auch ein Frauen-Business-Magazin ist

Wirtschaftsmagazin für Frauen und von Frauen - Foto Tumisu pixabay
Wirtschaftsmagazin für Frauen und von Frauen - Foto Tumisu pixabay

Wirtschaftsmagazine von und für Frauen werden wichtiger

Zahlreiche Redaktionen und Fachautoren in Wirtschaftsmagazinen sind männlich – die Führungs- und Herausgeberposten häufig mit Männern besetzt.
Dennoch zeichnet sich ein Trend ab, der zeigt, dass Wirtschaftsmagazine für Frauen und von weiblichen Herausgeberinnen zuünftig an Bedeutung gewinnen.

 

Expertinnen und Gastautorinnen für Frauen-Wirtschaftsmagazin gesucht

Schon während der ersten Jahre des Conplore Wirtschaftsmagazins war es ein dezidiertes Ziel, Frauen als Gastautorinnen und Expertinnen für das Magazin zu gewinnen. Dies war aus zwei Gründen zunächst schwerer als erwartet:

1.  Zahlreiche Autoren stammten aus dem Business Consulting, welches selbst männerdominiert ist.

2. Angesprochene Autorinnen waren unerwartet schwerer für eine redaktionelle Zusammenarbeit zu gewinnen.

Fakt ist jedoch auch, dass die mit der Conplore-Redaktion kooperierenden Frauen, schon zahlreiche Inhalte – wie Experteninterviews – in hoher Qualität geliefert haben. Hinzu ist eine weniger selbstvermarktende Haltung und ein hoher Fokus auf das Fachthema im Vergleich zu männlichen Kollegen erkennbar.
Dies sind Gründe, weshalb die Conplore-Redaktion laufend Expertinnen als Gastautorinnen für das Wirtschaftsmagazin sucht.

Women at Conplore Business Magazine – Onboarding

Conplore ist kein reines Frauen-Business-Magazin, hat inzwischen aber vergleichsweise viele Expertinnen „mit an Bord“.
Zahlreiche Beraterinnen, Unternehmerinnen, Business Coaches (w) und Fachexpertinnen haben einen oder mehrere Beiträge auf Conplore.com veröffentlicht und Expertenprofile erhalten.

Exemplarische Auswahl der Frauen im Conplore Wirtschaftsmagazin:

 

Expertenprofil Tina Deutsch

(Haufe Advisory)

 

Expertenprofil Dr. Eva Voß

(Ernst & Young)

 

Expertenprofil Dr. Consuela Utsch

(Acuroc)

 

Expertenprofil Anna Kaiser

(Tandemploy)

 

Expertenprofil Pia Gabel

(Pia Gabel Consulting)

 

Expertenprofil RA Juliane Schiefer

(Electronic Online Services)

 

Expertenprofil Dr. Fiona Czerniawska

(Source Global Research)

 

Expertenprofil Dr. Dr. Saskia Biskup

(CeGaT)

 

Expertenprofil Dr. Katja Gehrke

(Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie)

 

Expertenprofil Angela Jahnkow

(IFM Institut für Managementberatung)

 

Expertenprofil Dr. Daniela Jäkel-Wurzer

(generation töchter)

 

Expertenprofil Dr. Angelika Kolb-Telieps

(K-T Innovation Dr. Kolb-Telieps)

 

Expertenprofil Eva Marita Lüben

(Business4Experts)

 

Expertenprofil Jana Tepe

(Tandemploy)

 

Expertenprofil Dragana Nikolic

(eQ-train)

 

Expertenprofil Marion Weiler

(WEILER INTERNATIONAL)

Mehr Expertinnen finden Sie im Conplore Expertenverzeichnis

Themenvielfalt im Wirtschaftsmagazin für Frauen steigt durch Themen von Frauen

Auch wenn Frauen mittlerweile in den meisten Themengebieten unseres Magazins vertreten sind, die auch von Männern bespielt werden, unterscheiden sich die von weiblichen Gastautorinnen gewählten Themenschwerpunkte bei Experteninterviews und Unternehmensportraits signifikant. Dies erweitert das Themenspektrum um spezielle Themen für Frauen, Unternehmensgeschichten von Gründerinnen und Unternehmerinnen oder feminine Perspektiven und Meinungen.

Warum ist diese Sichtweise für unsere Leser und Leserinnen interessant?

Die von Frauen geschriebenen Fachartikel und Experteninterviews vermeiden eine Blindheit auf dem 2. Auge und erlauben ein umfassenderes Aneignen von Wissen und Ideen. Hinzu sprechen Autorinnen die „Sprache der Frauen“ und können Inhalte im Wahrnehmungsmodus der Leserinnen angemessen(er) formulieren.

Viele Beiträge zeigen hinzu: Von Frauen gegründete oder geführte Unternehmen haben ein anderes Geschäftsmodell, einen innovativen Unternehmenszweck, ein anderes Führungsverständnis, eine andere Unternehmenskultur, etc. – einige der Ansätze und Lösungen gelten als erfolgsversprechender und nachhaltiger als tradierte männliche Konzepte.

„Unser Ziel: Ein gemeinsames voneinander Lernen, das weder Männer noch Frauen bevorzugt, sondern sich an den besten und spannensten Ideen und Konzepten für wirtschaftliche Herausforderungen orientiert. Keine Gleichmacherei, sondern gegenseitiger Respekt für die Lösungsansätze und Ideen eines jeden unabhängig des Geschlechts.“ (Matthias Buchholz, Hrsg. Conplore Wirtschaftsmagazin)

Wirtschaftsmagazin Gründerinnen und Unternehmerinnen - Foto Tumisu-pixabay Wirtschaftsmagazin Gründerinnen und Unternehmerinnen | Foto Tumisu-pixabay

 

Diversity & Inclusiveness als strategischer Vorteil in Unternehmen

Diversität und offene Einbeziehung von unterschiedlichen Personen und Kulturen hat einen nachweislich positiven Einfluss auf Wirtschaftsunternehmen und andere Institutionen. Große Beratungshäuser konnten dies über Studien nachweisen. Der BUY-Kriterienkatalog vieler Investmentfonds wurde auf jene zwei Punkte ausgeweitet, um Themen wie Innovation und langfristige Existenzsicherung als Positivfaktoren bei der Investmententscheidung zu berücksichtigen.

Diese zwei Zielkriterien haben auch für uns als Magazinplattform eine wesentliche Bedeutung. Wir achten auf einen guten Mix an Beiträgen und Blogposts.
Dies erreichen wir auch, indem wir schwächer vertretende Gastautoren (m/w/d) und Themen gezielt ansprechen und über ihre Themen und Inhalte sichtbar machen.

Gründerinnen und Unternehmerinnen oft nachhaltig wirtschaftlich erfolgreicher – so zeigen Sie selbstbewusster Flagge

Gründerinnen sind in vielen Wirtschaftsmagazinen aus oben angeführten Gründen als Gesprächs- und Contentpartnerinnen beliebt. Erfolgreiche Unternehmerinnen sind in Businessmagazinen jedoch nach wie vor zu selten vertreten.

 

Um in Zukunft selbstbewusster Flagge zu zeigen, eignen sich aus unserer Sicht z.B. die 5 Maßnahmen:

Gehen Sie bei der Themenwahl provokant mit dem Frauen-Männer-Unterschied um – z.B. „Warum Frauen die besseren Unternehmerinnen sind.“ oder „Leben wir in einem Frauenzeitalter? … als das Modell Mann begann zu versagen“ oder „10 Dinge, die Männer von einer Frau lernen können“.

 

Nutzen Sie die „Waffen der Frau“ – Männer sind hier leicht zu toppen!

 

Schreiben Sie einen Artikel zusammen mit einem männlichen Kollegen – so kann jeder seine fachlichen Stärken ausspielen und das Geschlechterverhältnis wird relativiert und spielt eine untergeordnete Rolle.

 

Stehen Sie zu Ihrer Weiblichkeit und versuchen Sie kein Mann zu sein! Authentisch bleiben lautet die Devise. Und viele Dinge können Sie ohnehin besser und gründlicher als Männer. Warum wollen Sie Ihnen dann ähneln?

 

Seien Sie mutiger und investieren Sie mehr in Ihr Personal Branding. Hier haben Männer einen Ego-Vorsprung.

Ein Frauenwirtschaftsmagazin als Businessmagazin aus Frauenperspektive – Ihr Feedback gewünscht

Als Onlinemagazin, das mehr Beiträge von und über Frauen zum Ziel hat, stehen wir noch am Anfang unserer Möglichkeiten. Wir wünschen uns Ihr Feedback und Ihre Ideen, die Conplore zu einem Magazin für starke Frauen aus der Wirtschaft macht.

Was würde uns als Medium noch attraktiver und spannender für Sie machen?

Welche Themen fehlen?

Welche Themenschwerpunkte würden Sie sich wünschen oder bearbeiten wollen?

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns Ihre Ideen und Vorschläge!

Beitrag einreichen

Wirtschaftsthemen von und für Frauen als Gastbeitrag, Experteninterview oder Newsbeitrag einreichen

Sie möchten gerne einen Beitrag beisteuern oder gemeinsam mit uns erarbeiten?

Dann erfahren Sie mehr unter: Ihr Beitrag >>

Freundliche Grüße
Ihr Matthias Buchholz
Gründer & Hrsg. Conplore Wirtschaftsmagazin