A n z e i g e n

Interview – Immobilienexperte David Gramzow über den Berliner Immobilienmarkt

Experteninterview über den Berliner Immobilienmarkt empfehlen!

Beitrag von:

David Gramzow

Unternehmen:

David Gramzow UG

Interview – Immobilienexperte David Gramzow über den Berliner Immobilienmarkt

Geht es um das Thema Immobilien, gehört Berlin zu den dynamischsten Märkten Deutschlands. Einerseits ist der Senatsverwaltung daran gelegen, sich internationaler zu positionieren und mehr Investoren aus anderen Ländern anzuziehen. Andererseits soll trotzdem noch genügend bezahlbarer Wohnraum für mittlere und niedrige Einkommensschichten zur Verfügung stehen.

Mit dem Immobilienexperten David Gramzow haben wir uns darüber unterhalten, welche Herausforderungen in den kommenden Jahren auf Makler, Investoren, Bauträger und Politik zukommen.

 

Conplore: Guten Tag, Herr Gramzow! Wir freuen uns, dass Sie Zeit für das Gespräch gefunden haben. Als Experte können Sie einiges zur Immobilienlage in Berlin sagen. Beginnen wir zum Einstieg aber zunächst bei Ihrem persönlichen Werdegang. Wie sind Sie zum Thema Immobilien gekommen?

David Gramzow:

Kein Problem! Ich habe bereits während meines Studiums Altbauten mit meinem Vater saniert. Das war einerseits eine willkommene Abwechslung zu meinem Jura-Studium, bot mir aber auch die Möglichkeit, erste Einblicke in die Branche zu gewinnen.

„Der Abschluss eines Projekts ist immer wieder ein ganz besonderer Moment.“

Conplore: Was faszinierte Sie am meisten daran?

David Gramzow:

Für mich ist es vor allem die Veränderung bzw. der Wandel von Immobilien, der einen besonderen Reiz auf mich ausübt. Der Abschluss eines Projekts ist immer wieder ein ganz besonderer Moment. In kaum einem anderen Bereich tritt das Ergebnis langer engagierter Arbeit so deutlich zutage.

 

Conplore: Welche Leistungen bieten Sie an und wer gehört zu Ihren Kunden?

David Gramzow:

Zu unserem Kerngeschäft gehören der Verkauf und die Finanzierung von Renditeimmobilien. Dabei konzentrieren wir uns auf Privatkunden und Investoren, die nach Anlageimmobilien suchen. Zusätzlich verfügen wir über weitreichende Erfahrung mit eigengenutzten Eigentumswohnungen und Sanierungsobjekten.

Da wir die Finanzierung und Vermarktung von Immobilien aus einer Hand anbieten, können wir sicherstellen, dass unseren Eigentümern ausschließlich finanzierungsgeprüfte Interessenten angeboten werden. Auf diese Weise reduziert sich die Interessentenzahl deutlich und wir stellen einen transparenten, diskreten und reibungslosen Vermarktungsablauf sicher.

Zu unserer Zielgruppe gehören unter anderem Finanzierungskunden, die auch ohne Immobilienkauf bei uns finanzieren können, und Immobilienkäufer mit Fokus auf Investments und Rendite-Immobilien. Schließlich betreuen wir auch Eigentümer, die Wert auf einen selektiven Verkaufsprozess legen.

 

Conplore: Seit wann arbeiten Sie in Ihrer Branche?

David Gramzow:

Ich bin mittlerweile seit sieben Jahren im Immobiliensegment tätig. In diesem Zeitraum habe ich für drei Maklerunternehmen gearbeitet und am 01.01.2020 schließlich mein eigenes Unternehmen gegründet.

Vor der Gründung galt meine Aufmerksamkeit vor allem Liegenschaften in den neuen Bundesländern. In dieser Zeit habe ich viele gute Kontakte zu Eigentümern aufgebaut und langfristig gepflegt. 2019 verkaufte ich auf der Insel Usedom ein Objekt mit 52 Wohneinheiten in der zweiten Reihe am Wasser. Das war mein bis dahin größter Abschluss und eine wichtige Grundlage für die Gründung meiner Firma.

„Immobilienkäufer werden in 10 Jahren nicht mehr mehrere Dienstleister einzeln ansprechen.“

Conplore: Welche Ziele verfolgen Sie mit Ihrem Unternehmen in den nächsten 10 Jahren?

David Gramzow:

Ich bin der festen Überzeugung, dass eine umfassende Kundenbetreuung bei Immobilientransaktionen immer wichtiger wird. Immobilienkäufer werden in 10 Jahren nicht mehr mehrere Dienstleister einzeln ansprechen. Vielmehr werden sie Objekt und Finanzierung unkompliziert aus einer Hand haben wollen. Genau dafür stehen wir und genau darauf liegt der Fokus unseres Unternehmens.

 

Conplore: Welche Faktoren spielen bei der Auswahl einer Immobilie die wichtigste Rolle?

David Gramzow:

Geht es um die Bewertung von Immobilien, hört man immer noch oft die alte Losung „Lage, Lage, Lage!“ Tatsächlich spielen in Zeiten des demografischen Wandels und der Digitalisierung aber in zunehmendem Maße andere Faktoren eine Rolle. Hier sind vor allem der Cashflow und die Werthaltigkeit der Objekte zu nennen.

„Auch in den kommenden 10 Jahren wird Berlin europaweit ein außergewöhnlicher Immobilienmarkt bleiben.“

Conplore: Was uns zu unserer nächsten Frage bringt. Wie prognostizieren Sie die Entwicklung des Berliner Immobilienmarkts in den kommenden 10 Jahren?

David Gramzow:

Auch in den kommenden 10 Jahren wird Berlin europaweit ein außergewöhnlicher Immobilienmarkt bleiben. Auf der einen Seite nähert sich die Hauptstadt an Weltstädte wie Paris und London an, auf der anderen Seite sind Bauvorhaben in dieser Größenordnung nur sehr mühsam umsetzbar. Hier sind vor allem die vielfältigen Regulierungen und langwierige Genehmigungsprozesse zu nennen. Dadurch werden die kommenden 10 Jahre voraussichtlich noch spannender als die Boom-Phase von 2010 bis heute.

 

Conplore: Ein gutes Beispiel hierfür ist der Wolkenkratzer, der aktuell am Alexanderplatz entsteht.

David Gramzow:

Ja. Die ersten Wolkenkratzer mit Wohnraumnutzung werden sicherlich eine wichtige Botschaft aussenden. Projekte wie das am Alexanderplatz unterstreichen den größer werdenden Fokus auf Internationalität der Hauptstadt.

Dabei sollte aber auch der bezahlbare Wohnraum nicht vergessen werden. Das gilt vor allem vor dem Hintergrund, dass Berlin schon immer ein Zentrum für Kreative und andersdenkende Menschen war und auch in Zukunft bleiben will. Deswegen ist hier ein entschlossenes und transparentes Handeln der Politik notwendig.

„Im Zentrum steht hier sicherlich die Ausweitung des Wohnungsbaus.“

Conplore: Welche Möglichkeiten bestehen bei der Schaffung von neuem Wohnraum?

David Gramzow:

Im Zentrum steht hier sicherlich die Ausweitung des Wohnungsbaus. Ansätze bestehen etwa in einem Bebauungsplan des Tempelhofer Flugfeldes und eine effektive Ausnutzung der Flächen am Flughafen Tegel. Damit könnte man ein gutes Zeichen für weitere Projekte setzen. Weitere Möglichkeiten sind Dachgeschossausbauten und Aufstockungen bestehender Wohnhäuser.

 

Conplore: Wir dürfen also auf die Zukunft gespannt sein und danken Ihnen für das interessante Gespräch.

David Gramzow:

Jederzeit gern!

Titelbild: wal_172619 (pixabay.com)

Liste-DAX40-40-deutsche-Aktiengesellschaften-Bild-Pexels-pixabayDigitale Publikationen für Unternehmensberatungen - Bild Markus Spiske -pixabay - edtd