A n z e i g e n

Beitrag über VPN-Dienste in Unternehmen teilen!

5 Anzeichen dafür, dass Sie in Ihrem Unternehmen einen VPN-Dienst nutzen sollten

Fast kein Unternehmen kommt heutzutage ohne digitale Technologien aus. Die Kommunikation mit den Kunden funktioniert per E-Mail, intern werden Messenger-Apps genutzt und Daten werden digital in einer Cloud gespeichert.
Die Digitalisierung bringt viele Vorteile mit sich, allerdings sollten sich Unternehmen auch den Sicherheitsrisiken bewusst sein. Ein VPN kann die Cybersicherheit in Betrieben enorm steigern – doch woran erkennen Sie eigentlich, ob Ihr Unternehmen ein VPN benötigt?

1. Allein der Fakt, dass es sich um ein Unternehmen handelt, spricht für ein VPN

Cyberattacken betreffen natürlich auch Privatpersonen: Vom Klau der Kreditkarteninformationen bis hin zum Identitätsdiebstahl ist alles möglich.

„Doch stärker noch als Privatnutzer stehen seit einigen Jahren Unternehmen aller Art im Visier von Cyberkriminellen.“

Egal ob kleine oder mittelständische Firma oder Großkonzern: Experten bezeichnen Internetattacken als die größte Gefahr, die in der näheren Zukunft auf Unternehmen zukommen wird.

Solche Attacken können dafür sorgen, dass der Betrieb für einen nicht unerheblichen Zeitraum komplett lahmgelegt wird – das kann zu schwerwiegenden wirtschaftlichen Schäden führen. Mit einem VPN verringern Sie die Wahrscheinlichkeit einer Cyberattacke.

 

2. Im Unternehmen wird Internet genutzt

Jeder der heute mit dem Internet verbunden ist, läuft Gefahr, einer Cyberattacke zum Opfer zu fallen. Dieses Risiko kann jeder Nutzer selbst senken – zum Beispiel indem man einen VPN-Dienst auf den Geräten installiert. In Unternehmen etwa sollten alle Mitarbeiter damit ausgestattet werden – die besseren Anbieter haben Abos im Angebot, die die VPN-Installation auf einer unbegrenzten Anzahl an Geräten ermöglichen.

„Ein VPN-Programm sorgt für eine sichere Datenverbindung.“

Der Dienst schickt sämtliche Daten über einen gesicherten Kanal und Server – Unbefugte können auf diese Weise nicht einfach so auf die Informationen zugreifen. Zudem wird die IP-Adresse des Geräts verschlüsselt, was eine Nachverfolgung und Spionage unmöglich macht.

 

3. Sie haben Zugriff zu wichtigen und sensiblen Daten

In fast allen Unternehmen sind geheime Daten gespeichert – digital oder anderweitig – die nicht in die falschen Hände gelangen sollten. Dabei kann es sich um private Informationen von Mitarbeitenden handeln (z.B. Kontodaten) oder um Daten von Kunden oder Geschäftspartnern.

„Auch interne Unternehmensdaten sind oft geheim und sollten nicht an unbefugte Dritte gelangen.“

Mithilfe eines VPNs sind all diese Daten gesichert. Das gilt zum Beispiel auch dann, wenn einige dieser persönlichen Informationen per E-Mail versendet werden.

 

4. Ihr Unternehmen hat Kontaktpunkte ins Ausland

Hat Ihr Unternehmen eine Außenstelle im Ausland, so können mithilfe eines VPNs private Informationen zwischen den einzelnen Büros auf sichere Art und Weise hin- und hergeschickt werden.

„Des Weiteren kann ein VPN dabei helfen, Zugang zu Inhalten zu bekommen, die in anderen Ländern gesperrt sind.“

Der Nutzer kann mit dem VPN-Dienst eine beliebige IP-Adresse auswählen und den jeweiligen Standort imitieren. So können Mitarbeiter im Ausland etwa auf Internetseiten zugreifen, die an ihrem Standort gesperrt sind.

 

5. Nicht alle Mitarbeitenden arbeiten vom Hauptbüro aus

Nicht immer arbeiten alle Mitarbeiter auch tatsächlich vom Büro aus. Hybride Arbeitsmodelle werden immer beliebter und manche Mitarbeitende arbeiten sogar langfristig remote oder erledigen ihre Arbeit als freie Mitarbeitende von einem beliebigen Ort der Welt aus.

„Jeder, der sich nicht im Büro befindet, stellt in gewisser Weise ein zusätzliches Sicherheitsrisiko dar.“

Es entstehen mehr externe Datenverbindungen, die angreifbar sind. Als besonders unsicher gelten öffentliche WLAN-Netzwerke, die man unterwegs zum Beispiel im Hotel nutzt. Sowohl Heimnetzwerke, als auch Public Networks können mit der Installation eines VPN-Clients sicher verwendet werden. Stellen Sie Ihren Mitarbeitern ein VPN zur Verfügung, minimieren Sie so das Risiko eines Cyberangriffs auf Ihr Unternehmen.

 

Fazit – VPN in Unternehmen

Digitale Sicherheitsvorkehrungen sollten heutzutage in Unternehmen jeglicher Größe zum Standard gehören. Ein VPN ist ein hilfreiches Tool in dem Mix, das für sichere Datenverbindungen sorgt. Personenbezogene Daten und andere private Informationen sind mit dem Einsatz von VPN-Diensten zu jeder Zeit geschützt. Das Risiko von Cyberattacken kann so vermindert werden – ein extrem wichtiger Punkt für alle Unternehmen der Zukunft.

Titelbild: Danny144 | pixabay.com