A n z e i g e n

Beitrag von: Till Rodheudt

Unternehmen: Robert Walters

WIRTSCHAFTSNEWS (Düsseldorf), 21. April 2015

PRESSEMITTEILUNG Robert Walters

Düsseldorf, 21. April 2015. Das Gesamtvolumen der veröffentlichten Stellenanzeigen in Deutschland hat im 1. Quartal 2015 im Vergleich zum 4. Quartal 2014 um 1,7 Prozent zugelegt, im Vergleich zum Vorjahresquartal um 3,2 Prozent. Das belegen die Zahlen zum Europäischen Job Index von Robert Walters. Die Konsolidierung des gesamtdeutschen Stellenmarkts hat sich somit fortgesetzt. Schwach zeigen sich lediglich die Bereiche Versicherungen sowie Treasury mit einem Rückgang von 14 bzw. 15 Prozent gegenüber dem vorhergehenden Quartal. Auf der Plus-Skala stehen hinter dem Health-Bereich die Stellenanzeigen für Banking & Financial Services mit + 9,2 Prozent, für Accounting & Finance mit + 2,9 Prozent und für Human Resources mit + 5,1 Prozent.

Steuer- und Risikoexperten nach wie vor am stärksten gefragt

Vergleichen wir das 1. Quartal 2015 mit dem Vorjahresquartal Q1/2014, hat der Stellenmarkt für Tax-Positionen mit rund 31 Prozent am deutlichsten zugelegt, gefolgt von Ausschreibungen für Risk and Quant mit 21,6 Prozent, für Accounting % Finance mit 19,3 Prozent. Experten für Finanz- und Liquiditätssteuerung, Risikomanager und Controller werden seit der Finanzkrise von vielen deutschen und internationalen Unternehmen gesucht. Auch das Senior und Business Management sorgt mit 12,4 Prozent Stellenzuwachs gegenüber dem Vorjahr weiterhin für Nachfrage nach Führungskräften.

Vertriebsingenieure und Key Account Manager sind heiß begehrt

Während sich die Zahl der veröffentlichten Stellenanzeigen in den Bereichen Marketing und Sales in Q1 gegenüber Q4 nur sehr wenig bewegt hat (Marketing: – 0,2 Prozent; Sales: + 0,1 Prozent), konstatieren wir in Q1 eine sehr hohe Nachfrage im technologischen Vertriebsbereich, vor allem in der Exportindustrie, im IT- und Telekommunikationsbereich und im B2B-Sektor.
Till Rodheudt, Geschäftsführer von Robert Walters, erklärt: “Das hängt zum einen mit der Ausweitung des globalen Wettbewerbs zusammen, die Unternehmen sind immer noch dabei, ihre Vertriebsstrukturen zu optimieren. Gegenüber früher sind die Personalzyklen im Key Account Management deutlich kürzer geworden. Das wiederum liegt am derzeitigen starken Kandidatenmarkt, weil viele gute Leute im Vertrieb abgeworben werden.” Da viele Stellen im technischen Vertriebsbereich (ähnlich wie auch in der IT) über Personalberater besetzt werden, erklärt sich, warum dieser Trend beim Europäischen Job Index nicht abgebildet wird.
Rodheudt bewertet die Index-Zahlen zum Q1 insgesamt positiv und schätzt, dass sich die Konsolidierung des Stellenmarkts in Deutschland auf vergleichsweise hohem Niveau auch in den nächsten Monaten fortsetzen wird.

Robert Walters

Robert Walters ist als eine der führenden internationalen Personalberatungen spezialisiert auf die Platzierung von Fach- und Führungskräften auf allen Managementebenen. In Deutschland rekrutieren wir für die Bereiche Accounting & Finance, Banking & Financial Services, Human Resources, Information Technology und Sales & Marketing. Robert Walters wurde im Jahr 1985 gegründet und ist heute international in 24 Ländern vertreten.

Pressekontakt