Anzeigen | Werbliche Webseite

„Wirtschaftswunder 3.0″ – wie kann es aussehen? 3 Fragen an Prof. Dr. Lutz Bellmann

 Themen: Deutschland, Europa, Ludwig Erhard Symposium, Management & Strategie, Nürnberg, Personal, HRM & Organisation, Umweltmanagement, Unternehmensplanung

CM: Prof. Bellmann, ein “Wirtschaftswunder 3.0″ –

wie kann es aussehen und worauf kommt es aus Ihrer Sicht besonders an?

Prof. Dr. Lutz Bellmann:
Für erfolgreiches und nachhaltiges Wirtschaften mit Bezug auf den Arbeitsmarkt ist eine integrierte Strategie zur gleichzeitigen Stärkung von Flexibilität und Sicherheit für den Arbeitsmarkt erforderlich.

CM: Wie wird das Thema Nachhaltigkeit in Ihrem Markt behandelt?

Prof. Dr. Lutz Bellmann:
Um den wachsenden Anforderungen des Arbeitsmarktes, wie beispielsweise der Fachkräftesicherung und steigenden Kundenerwartungen, auch in Zukunft begegnen zu können, muss die Bundesagentur für Arbeit (BA) noch flexibler auf innere und äußere Impulse reagieren und dabei zugleich die Qualität ihrer Dienstleistung weiter steigern.

CM: Wohin geht die Reise in Ihrer Institution?

Prof. Dr. Lutz Bellmann:
Die Idee der Verbesserung hat in der BA Tradition. Seit Jahren dienen Methoden und Instrumente der gezielten Optimierung einzelner Produkte, Prozesse und Leistungsergebnisse. So sollen beispielsweise die Ergebnisse aus Kundenbefragungen dabei unterstützen, die Qualität im Sinne der Kundenwünsche zu steigern. In Qualitätszirkeln arbeiten Beschäftigte daran, ihre Aufgabenerledigung zu verbessern. Das Creativ Ideenmanagement hat sich als Vorschlagswesen bewährt. Und wenn man den Blick weitet, ist eigentlich jede Maßnahme in der BA der Absicht geschuldet, dass es danach besser wird als zuvor.

CM: Prof. Bellmann, vielen Dank für Ihre Zeit und die gewonnenen Einsichten. Wir wünschen Ihren Studenten und Ihnen alles Gute und nachhaltigen Erfolg!

 


 

Zur Person
Prof. Dr. Lutz Bellmann ist seit 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Arbeitsökonomie an der Universität Erlangen-Nürnberg, Forschungsleiter “Betriebe und Beschäftigung” am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der BA und seit 1997 Leiter des IAB-Betriebspanels.

Zur Institution:
Die BA ist für die Arbeitslosenversicherung in Deutschland zuständig und erbringt Sozialleistungen am Arbeitsmarkt, insbesondere Leistungen der Arbeitsvermittlung und Arbeitsförderung sowie finanzielle Entgeltersatzleistungen.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen