Anzeigen | Werbliche Webseite

“Die Vorteile von consultingheads gegenüber etablierten Recruitingportalen und Freelancerplattformen für Berater?” – Im Dialog mit PrepLounge Mitgründer und GF Ralf Fuhrmann

 Themen: Consulting & Coaching, Deutschland, Einkauf, Europa, Geschäftsmodell Consulting, Köln, Personal, HRM & Organisation, Personalplanung, Recruiting

Beitrag von: Ralf Fuhrmann

Unternehmen: PrepLounge

Conplore: Welchen Ansatz verfolgen Sie mit Ihrer HR-Plattform consultingheads? Wie haben sich die Mitgliederzahlen in den letzten Monaten entwickelt?

Ralf Fuhrmann:

Mit consultingheads möchten wir aktuellen und ehemaligen Beratern attraktive Job-Möglichkeiten, Vollzeitstellen oder Freelance-Projekte, vermitteln. Dabei legen wir hohen Wert darauf, dass wir unseren Mitgliedern sehr offen die Karten auf den Tisch legen und möglichst alle relevanten Informationen wie Firma, Ort und Gehaltsspanne von Anfang an preisgeben. Dank der geschlossenen Plattform ist diese Transparenz möglich und der Kandidat bekommt einen sehr guten Überblick über relevante Optionen im aktuellen Jobmarkt. Das wird sehr geschätzt.

Wir sind erst seit April online und haben seitdem über 500 hochkarätige Profile auf unsere Plattform zugelassen. Bis Jahresende werden wir weit über 1.000 Mitglieder mit interessanten Jobs versorgen. Dabei profitieren wir stark von unseren bestehenden Kontakten, die wir über die Jahre mit PrepLounge aufgebaut haben.

Conplore: Die Vorteile von consultingheads gegenüber etablierten Recruitingportalen und Freelancerplattformen? Für Berater? Für Recruiter?

Ralf Fuhrmann:

Wir versuchen bei consultingheads das Beste aus zwei Recruitingkanälen zusammenzuführen: Headhunting und Stellenbörse.

Für die Kandidaten ist consultingheads eine sehr transparente Stellenbörse, die ausschließlich interessante Jobs und Projekte listet, welche sonst nur durch Headhunter vermittelt werden. Diese Kombination findet der Kandidat sonst nirgends. Dabei müssen die Kandidaten nicht auf Anrufe warten, sondern werden einmal die Woche gesammelt per Newsletter informiert. Ein Kandidat hat die Vorzüge von consultingheads mal so beschrieben:

“consultingheads ist wie Essen in einem running Sushi-Restaurant. Ständig kommt was neues Interessantes vorbei, was mir Appetit macht. Und wenn ich Lust darauf habe, dann greife ich einfach zu.”

Ich finde, das trifft es ganz gut.

Die Recruiter profitieren zum einen davon, dass wir die durch unser stark digitalisiertes Geschäftsmodell entstehenden Kostenvorteile an sie weitergeben und 100% erfolgsbasiert arbeiten. Wir sind damit deutlich günstiger als klassische Headhunter. Zudem ist consultingheads effektiver als herkömmliche Stellenbörsen, da wir die richtige Zielgruppe adressieren und verstärkt latent suchende Kandidaten ansprechen. Sehr viele junge Berater melden sich bei uns an, um permanent mit interessanten Optionen versorgt zu werden, obwohl sie im Moment noch glücklich in ihrem jetzigen Job sind. Diese Kandidaten halten die “Augen offen”, ohne aktiv zu suchen. Gerade das sind häufig die attraktivsten Kandidaten.

Conplore: Wie funktioniert das Provisionsmodell bei der Vermittlung von Beratungsprojekten an Freiberufler? Wie bei Vollzeitstellen?

Ralf Fuhrmann:

Unser Provisionsmodell ist sehr einfach: Nur im Falle einer erfolgreichen Vermittlung fällt eine Provision von 15% an. Sind wir nicht in der Lage einen passenden Kandidaten zu vermitteln, fallen keine Kosten an. Für das Unternehmen ist die Zusammenarbeit also risikofrei.

Die genannte Provision von 15% gilt sowohl für Vollzeitstellen als auch für Freelance-Projekte. Bemessungsgrundlage ist dabei das Zieljahresbruttogehalt bzw. das vermittelte Nettoprojektvolumen.

Conplore: Welche Unternehmen bieten bereits Consulting Jobs und Projektausschreibungen auf consultingheads an?
Wie viele Stellen, Projekte und Free Lance-Jobs wurden bereits bei Ihnen ausgeschrieben?

Ralf Fuhrmann:

Wir arbeiten bisher mit ca. 50 Unternehmen zusammen. Der Kundenstamm für Vollzeitjobs reicht vom DAX-Konzern über renommierte Beratungshäuser bis hin zu Startups. Freelance-Projekte werden meist von kleineren Beratungshäusern ausgeschrieben, die ihr bestehendes Team um spezielle Expertisen ergänzen möchten bzw. Zusatzkapazitäten benötigen, um Nachfragespitzen bedienen zu können.

Insgesamt wurden bisher weit über 100 Stellen und Projekte bei consultingheads ausgeschrieben.

Conplore: Herr Fuhrmann, vielen Dank für Ihre Zeit und die gewonnenen Einsichten.

Wir wünschen Ihren Klienten, den Bewerbern und Ihnen alles Gute und nachhaltigen Erfolg!

 


 

Zum Unternehmen consultingheads:

consultingheads ist eine geschlossene Job-Plattform, die sich an Berufserfahrene mit Beraterprofil richtet und exklusive Festanstellungen sowie Freelance-Projekte vermittelt.

Die Idee hinter consultingheads ist es, eine zentrale Anlaufstelle für Unternehmen zu schaffen, die Professionals mit Beratungshintergrund suchen und gleichzeitig Beratern die Möglichkeit zu bieten, sich fortlaufend über den Arbeitsmarkt zu informieren, unabhängig davon, ob sie eine neue Vollzeit-Stelle oder ein kurzfristiges Freelance-Projekt suchen.

www.consultingheads.com

(Quelle: Ralf Fuhrmann, consultingheads)

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen