A n z e i g e n

Beitrag über das Aneignen eines Gewinner-Mindsets teilen!

Beitrag von: Grigori Kalinski

So eignest du dir ein Gewinner-Mindset an!

Der ausschlaggebendste Punkt für deinen Erfolg ist nicht etwa die Arbeit, die du in die Erreichung deiner Ziele setzt, sondern das richtige Mindset. Bestimmt hast auch du schon von Leuten gehört, die durch einen Lottogewinn Millionäre geworden sind und ein paar Jahre – oder sogar nur wenige Monate – später bereits das ganze Geld wieder verloren haben. Das liegt daran, dass sie nicht das richtige Mindset zu diesem Zeitpunkt hatten und das Geld daher nicht in ihrem Leben halten konnten. Grigori Kalinski ist erfolgreicher Unternehmer und coacht seit Jahren seine Schülerinnen und Schüler im Bereich des Amazon Kindle Business – auch hinsichtlich des richtigen Mindsets. Daher weiß er ganz genau, worauf es hierbei ankommt und welche Rädchen du drehen musst, um ein Gewinner-Mindset zu entwickeln.

Gib dir Zeit!

Persönlichkeitsentwicklung ist ein Prozess und geschieht nicht von heut auf morgen. Trete daher nicht mit einer utopischen Erwartungshaltung an deinen Veränderungsprozess heran, sondern mache dir bewusst, dass sich das neue Mindset über mehrere Wochen oder gar Monate hinweg entfalten und festigen muss.

„Mache dich darauf gefasst, dass du vor allem zu Beginn deiner Transformation auch immer wieder mit Rückschlägen konfrontiert werden wirst und lasse dich von diesen nicht aus der Bahn werfen.“

Nutze diese schlechten Phasen eher als zusätzlichen Motivationsschub, denn dort, wo Schwierigkeiten auftreten, werden die Erfolge später am deutlichsten sichtbar!

 

Passe dein Umfeld an

Sieh dir dein Umfeld einmal genauer an. Mit welchen Menschen verbringst du den Großteil deiner Zeit? Sind das Menschen, die große Ziele im Leben haben, diese mit viel Disziplin und Motivation verfolgen oder doch eher Leute, die nach ihrer Arbeit mit einem Feierabendbier vor dem Fernseher sitzen und warten, bis es Zeit ist ins Bett zu gehen?

„Je nachdem, mit welcher Art von Mensch du deine Zeit verbringst, wird sich auch dein Charakter ein Stück weit anpassen.“

Suche dir daher Menschen, die ähnliche oder sogar dieselben Ziele verfolgen und vielleicht sogar schon ein Stück weiter sind als du, sodass du dich von ihrer Motivation und ihrem Mindset mitreißen lassen kannst.

Unser Umfeld prägt unsere Denk- und Handlungsmuster deutlich stärker, als uns das bewusst ist – und wir können nur zu einem kleinen Teil aktiv etwas dagegen tun, denn das Meiste davon geschieht unbewusst.

 

Hole dir einen Coach

Egal, was du in deinem Leben erreichen möchtest, es gibt bereits Menschen, die denselben Weg gegangen sind und einiges an Erfahrung sammeln konnten. Diese Coaches wissen ganz genau, auf was es bei deinem Weg wirklich ankommt und wie du dein Ziel am schnellsten realisieren kannst. Profitiere von diesem Erfahrungsschatz und du kannst dir viel Zeit, aber auch Frust sparen – und nicht selten auch eine beachtliche Menge an Geld. Möchtest du dir bspw. ein eigenes Online Unternehmen in Form eines Amazon Kindle Business aufbauen, hast aber noch keinerlei Erfahrungen in diesem Bereich sammeln können, so wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit eine hohe Hemmschwelle überwinden müssen, um in die Umsetzung zu kommen.

„Anders verhält es sich, wenn du dir einen Profi an deine Seite holst, der dir Sicherheit vermitteln kann und sich mit dir gemeinsam auf die Reise begibt.“

Dein Mentor kann dir nicht nur sagen, welche Schritte notwendig sind, sondern kann dir auch dabei helfen, deine Persönlichkeit zu entwickeln, sodass du dir die Fähigkeiten aneignest, die für den Erfolg in diesem Business notwendig sind. Denk immer daran: Du kannst zwar Glück haben und Zufallserfolge erzielen, doch mit dem falschen Mindset wirst du deinen Erfolg niemals halten können – genau wie der Lottogewinner, der sein ganzes Geld verprasst!

 

Fange an zu meditieren

Die Meditation ist ein mächtiges Werkzeug und bringt viele Vorteile mit sich. So hilft sie dir nicht nur dabei, zur Ruhe und Entspannung zu finden, sondern auch, dass du dir im Klaren darüber wirst, was du vom Leben wirklich erwartest. Lasse die Gedanken fließen und sieh dir jeden aufkommenden Impuls ein wenig genauer an. Was steckt dahinter? Du musst nicht sofort eine Antwort auf diese Frage finden, stelle sie dir einfach immer wieder und dein Unterbewusstsein wird solange nach Antworten suchen, bis es welche gefunden hat.

„Besonders in stressigen Zeiten ist es wichtig, immer wieder in die eigene Mitte zurückzufinden, um fokussiert und diszipliniert bleiben zu können.“

Stress, Ungeduld, Frust, etc. können dazu führen, dass du unnötige Fehler begehst, die dir im Nachhinein vielleicht sogar nachhaltig deine bisher geleistete Arbeit zerstören könnten.

 


Schritt für Schritt zum Gewinner-Mindset – Bild geralt | pixabay.com

 

Setze dir kleine Ziele

Du musst nicht von heut auf morgen eine komplette Verwandlung durchleben. Überlege dir stattdessen genau, welche täglichen Aufgaben du dir stellen kannst, um dich herauszufordern und Stück für Stück weiterentwickeln zu können. Wichtig ist, dass dich diese Aufgaben zwar fordern, aber nicht über- oder unterfordern. Je mehr positive Erlebnisse und Erfolge du sammeln kannst, desto nachhaltiger wird sich dein Mindset verändern. Vermeide es vor allem zu Beginn, Aufgaben zu wählen, die ein hohes Risiko mit sich bringen, sondern begebe dich auf sichere Pfade, um dein Selbstvertrauen aufzubauen.

„Auch ist es wichtig, dass du dich jeden Tag zumindest ein paar Minuten mit deinem Ziel befasst und anfallende Aufgaben, auf die du keine Lust hast, als erstes erledigst.“

Schiebst du unangenehme Tätigkeiten immer wieder vor dir her, so wird dir früher oder später die Lust an deiner Arbeit insgesamt verloren gehen, da dich diese Aufgaben so sehr abschrecken, dass du lieber gleich aufgibst und etwas anderes machst. Setze dich daher jeden Tag für mindestens 15 Minuten an deine Arbeit und erledige die ‚schlimmsten‘ Aufgaben zuerst. Wenn diese wegfallen, wird dir die Arbeit wieder mehr Spaß machen und du wirst freiwillig ein wenig länger an deinen Zielen arbeiten als du müsstest.

 

Fazit

Du benötigst das Gewinner-Mindset nicht zwangsläufig, um erfolgreich zu werden, aber es ist unerlässlich, um deinen Erfolg auch dauerhaft in deinem Leben halten zu können. Gib dir die Zeit, die du für deine Transformation benötigst, passe dein Umfeld an, fange an zu meditieren, um dich entspannen und dir deiner Ziele noch klarer werden zu können und setze dir jeden Tag kleine Ziele, um möglichst viele Erfolgserlebnisse zu sammeln. Unangenehme Aufgaben sollten immer zuerst erledigt werden, um deiner Motivation nicht zu schaden. Weißt du nicht so recht, wie du dein Ziel umsetzen sollst, dann hole dir einen Coach an die Seite, der dich durch den gesamten Prozess hindurch begleitet und mit dir gemeinsam sowohl an deinem Mindset als auch an den Zielen selbst arbeitet.

Titelbild: Grigori Kalinski