A n z e i g e n

Beitrag „Warum man als Coach ein Buch schreiben sollte“ teilen!

Beitrag von: Grigori Kalinski

Warum man als Coach ein Buch schreiben sollte

Hast du dich schon einmal gefragt, warum es so viele Experten gibt, die ihr Wissen nicht nur in Kursen und Seminaren, sondern auch in Buchform weitergeben? Es gibt einige Gründe dafür, ein Buch zu schreiben, wenn du selbst ein Coach bist. Ein eigenes Buch bringt viele Vorteile und nicht einen einzigen Nachteil mit sich – vorausgesetzt natürlich, dass das Buch von hoher Qualität ist! Welche Vorteile ein eigenes Buch für einen Coach mit sich bringt, erfährst du in diesem Artikel.

Vorteil 1: Verschaffe dir den Expertenstatus

Bringst du ein hochwertiges Buch – hochwertig sowohl vom Inhalt als auch von der Aufmachung her – auf den Markt, so kannst du damit deinen Expertenstatus unterstreichen. Idealerweise bringst du in dein Buch auch eine kurze Beschreibung über dich selbst ein, sodass deine Leser von Anfang an wissen, mit wem sie es zu tun haben und warum sie dir ihr Vertrauen schenken sollten. Gib dir mit der Erstellung deines Buches wirklich Mühe, denn jeder Fehler hinterlässt einen Kratzer an deinem guten Ruf.

„Wichtig ist auch, dass du nicht nur Behauptungen aufstellst, sondern diese immer auch belegen kannst.“

Nimm den Leser auf jeder einzelnen Seite des Buches an die Hand und zeige ihm deine Welt, sodass selbst ein blutiger Anfänger das Geschriebene nachvollziehen, aber auch ein Fortgeschrittener auf dem Gebiet noch Mehrwert aus den Seiten herausziehen kann. Je kompetenter du bereits im Buch wirkst, desto mehr Glauben werden dir die Leute schenken.

 

Vorteil 2: Potentielle Kunden können Vertrauen zu dir aufbauen

Sorge dafür, dass die Leser gut aufbereitetes Wissen mit einem nachvollziehbaren roten Faden vorfinden, der zum einen das Kennenlernen des Coaches ermöglicht und zum anderen dessen Glaubwürdigkeit unterstreicht. Kannst du deine Leser vom Inhalt des Buches überzeugen, so werden sie auch danach Lust haben, sich intensiver mit deiner Person zu befassen. Daher empfiehlt es sich, am Ende des Buches die eigene Website oder eine andere Möglichkeit zur Kontaktaufnahme miteinzubringen, um potentiellen Kunden den Weg zu dir zu erleichtern.

Viele Menschen stehen der Coaching-Szene sehr skeptisch gegenüber – zu Recht, denn es gibt viele Coaches da draußen, die genauso wenig von ihrem Handwerk verstehen wie ihre Kunden!

„Zudem ist der Begriff ‚Coach‘ nicht geschützt, weshalb sich jeder Mensch Coach nennen kann.“

Um dir auch bei den Skeptikern eine Chance zu verschaffen, ist es in vielen Fällen sinnvoll, das Buch sogar kostenlos anzubieten, sodass der Leser lediglich die Versandkosten übernimmt und die Hemmschwelle daher stark absinkt.

 

Vorteil 3: Weitere Einnahmequelle

Bietest du das Buch zum Verkauf an, so schaffst du dir außerdem eine weitere Einnahmequelle. Der größte Vorteil liegt darin, dass es sich um ein passives Einkommen handelt, denn wenn das Buch einmal geschrieben und veröffentlicht wurde, dann kann es immer und immer wieder verkauft werden, ohne, dass du etwas dafür tun musst. Besonders dann, wenn du bereits erste Erfolge mit deinen Coachings erzielen konntest und daher ein paar Bestandskunden und einen guten Ruf hast, verkauft sich das Buch wie geschnitten Brot – denn die Kunden wissen genau: In diesem Buch werden sie hochwertigen Content finden, denn sie kennen dich und dein Coaching ja bereits!

 


KDP-Experte Grigori Kalinski

 

Vorteil 4: Erhöhe deine Reichweite

Selbstverständlich kannst du mithilfe des Buches nicht nur deine Einnahmen, sondern auch deine Reichweite erhöhen. Viele Menschen lieben es, in Buchhandlungen zu stöbern und stoßen hier vielleicht ganz zufällig auf dein Buch, obwohl sie zuvor noch nichts von dir gehört haben. Auf diese Weise kannst du deine Reichweite effektiv steigern und neue Kunden für dich gewinnen, die du auf anderen Wegen vielleicht niemals hättest erreichen können.

 

Vorteil 5: Nachschlagewerk für Bestandskunden

„Von einem hochwertigen Buch mit viel Content können jedoch nicht nur du und potentielle Neukunden, sondern auch Bestandskunden profitieren.“

Ein gutes Coaching beinhaltet so viel Input, dass sich die Teilnehmer unmöglich alles sofort merken können. In diesen Fällen ist es von Vorteil, ein Buch zu haben, in dem die wichtigsten Grundlagen noch einmal nachgelesen werden können. Deine Kunden haben somit die Möglichkeit, immer wieder nachschauen zu können, wenn Fragen auftauchen, wodurch auch du als Coach wiederum Zeit sparst, wenn du nicht immer wieder dieselben Fragen beantworten musst.

 

Vorteil 6: Schaffe einen zusätzlichen Anreiz für dein Coaching

Viele Coachings sind entweder zeitlich begrenzt oder finden lediglich online per Videokurs statt. Es gibt durchaus einige Menschen, für die du nicht ‚realistisch‘ bist, wenn du für sie nicht wortwörtlich greifbar bist. Diese Menschen wirst du mit Webinaren, Onlinekursen, etc. nur sehr schwer für dich gewinnen können. Besteht allerdings die Möglichkeit, dass sie ein Buch kaufen können, das sie am Ende auch wirklich in der Hand halten, so bist du für sie realistischer.

„Zudem haben deine Kunden das Buch für die Ewigkeit – auch dann noch, wenn das Coaching längst vorbei ist.“

Eine solch sicht- und greifbare Erinnerung ist für viele Leute wichtig und sie werden eher zu dir zurückkommen, wenn sie ein neues Anliegen haben und gecoacht werden möchten – denn wenn die Leute ein Problem haben, ihr Blick zufällig auf dein Buch im Bücherregal fällt und sie bereits in der Vergangenheit positive Erfahrungen mit dir gemacht haben, so werden sie sich auch in diesem Fall wieder an dich wenden, obwohl ihnen deine Person im ersten Moment gar nicht ins Gedächtnis kam.

 

Fazit

Ein eigenes Buch bringt sowohl dem Coach als auch den Kunden einige Vorteile. Du kannst dir mithilfe eines hochwertigen Buches einen Expertenstatus schaffen und zeitgleich das Vertrauen potentieller Neukunden gewinnen. Zudem schaffst du dir eine weitere – sogar passive – Einkommensquelle und erhöhst effektiv deine Reichweite. So kannst du auch die Menschen erreichen, an die du auf anderen Wegen gar nicht herankommen würdest. Des Weiteren gibst du deinen Teilnehmern ein Nachschlagewerk mit an die Hand, in dem alle grundlegenden Informationen zusammengefasst sind, sodass sie bei Bedarf nur im Buch nachlesen müssen und du dir die wertvolle Zeit für die Beantwortung der immer gleichen Fragen sparst. Auch die Tatsache, dass dich deine Kunden selbst nach Beendigung des Coachings – dank des Buches – immer in ‚greifbarer Nähe‘ haben, bringt noch einmal viel Mehrwert mit sich.

Titelbild: viarami | pixabay.com