A n z e i g e n

Beitrag „Warum sich dein Buch nicht verkauft“ teilen!

Beitrag von: Grigori Kalinski

Warum sich dein Buch nicht verkauft!

Bist du gerade dabei, dir dein eigenes Amazon Kindle Business aufzubauen, doch aus irgendeinem Grund verkauft sich eines deiner Bücher nicht? Die Ursachen hierfür können vielfältig sein. Damit du in Zukunft genau weißt, welche potentiellen Auslöser für das Untergehen deines Buches verantwortlich sein können, hat Grigori Kalinski, der Amazon Kindle Coach Nr. 1 in Deutschland, in diesem Artikel die häufigsten Gründe für dich zusammengestellt.

Ursache 1: Zielgruppe falsch analysiert / angesprochen

Jedes Buch, das du veröffentlichst, sollte genau auf die Zielgruppe abgestimmt sein – denn nur dann, wenn das Buch für die Zielgruppe interessant ist, kannst du auch Verkäufe generieren.

„Analysiere daher im Voraus ganz genau, welche Menschen du mit dem Thema ansprechen musst und wie du dabei am besten vorgehst.“

Ist die Zielgruppe recht jung, so bietet sich oftmals ein lockeres ‚Du‘ an, bei älteren Menschen hingegen ist meist das förmliche ‚Sie‘ die bessere Wahl. Außerdem solltest du dir einen guten Überblick verschaffen, welche Bedürfnisse deine Zielgruppe hat, um den maximalen Mehrwert bieten zu können.

 

Ursache 2: Die Buchbeschreibung ist nicht ansprechend

„Die Buchbeschreibung ist eines der elementarsten Dinge überhaupt, wenn es darum geht, dein Buch zu vermarkten.“

Mache dir bewusst, dass der potentielle Kunde hier einen ersten Einblick in dein Buch erhält und ihn die Buchbeschreibung daher neugierig machen sollte. Achte darauf, dass die Buchbeschreibung weder zu kurz noch zu lang ausfällt und dem Leser auf den Punkt aufzeigt, was er von diesem Buch erwarten kann – selbstverständlich sollten hier nur Inhalte erwähnt werden, die auch tatsächlich ein Bestandteil des Buches sind!

 

Ursache 3: Das Cover passt nicht zum Thema/zur Zielgruppe

„Das Cover ist der Grund dafür, ob ein potentieller Kunde überhaupt auf dein Buch klickt oder nicht.“

Das bedeutet, dass du ein ansprechendes Cover wählen musst, welches zudem noch aus der breiten Masse heraussticht und so das Interesse des potentiellen Kunden weckt. Dabei sollte das Cover sowohl das Thema als auch die Zielgruppe widerspiegeln. Auch über die verwendeten Farben solltest du dir, bzw. sollte sich dein Designer Gedanken machen, denn jede Farbe hat einen individuellen psychologischen Aspekt, den du nicht unterschätzen solltest! Allein die Farbgebung kann ausschlagegebend dafür sein, ob sich der potentielle Kunde mit dem Buch näher beschäftigen möchte – oder eben nicht.

 

Ursache 4: Der Inhalt bietet keinen Mehrwert

„Der häufigste Grund, warum sich ein Buch nicht (mehr) verkauft, ist der fehlende Mehrwert.“

Ein Mensch, der sich ein Buch zu einem bestimmten Thema kauft, hat ein Problem, welches er durch das Lesen gerne lösen möchte. Gelingt ihm dies nicht, so wird er unzufrieden sein und dir mit großer Wahrscheinlichkeit eine negative Rezension hinterlassen. Häufen sich diese Rezensionen, so werden potentielle Neukunden natürlich abgeschreckt und greifen lieber zu einem anderen Buch, das ihnen mehr Hilfe für ihr Anliegen verspricht. Achte daher immer darauf, dass dein Buch einiges an Mehrwert zu bieten hat und nicht nur eine Zusammenfassung aus leicht zugänglichen Internetquellen darstellt!

 


KDP-Experte Grigori Kalinski – Bild G. Kalinski

 

Ursache 5: Rechtschreib- & Grammatikfehler

„Ein Buch, welches vor Rechtschreib- und Grammatikfehler nur so strotzt, macht keinen guten Eindruck.“

Warum sollte man auf den Inhalt eines Buches vertrauen, wenn es sich dabei offensichtlich um ein sehr unseriöses Produkt handelt? Machst du hier Fehler, so zerstörst du dir deinen Expertenstatus und schreckst potentielle Kunden sofort ab – besonders dann, wenn sich bereits auf dem Cover und/oder in der Buchbeschreibung die ersten Fehler finden lassen! Es empfiehlt sich daher sehr, wenn du dein Buch immer mindestens von zwei Leuten lektorieren lässt, denn so können unnötige Fehler vermieden werden.

 

Ursache 6: Du hast keine bzw. eine falsche Marketingstrategie

„Wenn du nicht weiß, zu welchem Zeitpunkt oder wie genau du dein Buch veröffentlichen solltest, so kann es schnell passieren, dass es in der Masse untergeht.“

Besonders häufig passiert dies Anfängern, die bisher keinerlei Erfahrungen im Bereich Marketing sammeln konnten. Du kannst diesen Fehler vermeiden, indem du dich intensiv mit dieser Thematik auseinandersetzt und dir ggf. sogar einen Coach an die Seite holst, der dich durch den gesamten Prozess begleitet und dir wertvolle Strategien und Tipps verraten kann, damit auch deine Bücher in Zukunft mehr Sichtbarkeit generieren – denn was nützt dir das perfekte Buch, wenn der Kunde es gar nicht zu Gesicht bekommt?

 

Ursache 7: Du hast dir die falsche Nische ausgesucht

Es kann natürlich auch sein, dass es für das von dir gewählte Thema überhaupt keinen Markt gibt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du vor der Erstellung eines Buches nicht nur die Zielgruppe, sondern auch die betreffende Nische intensiv analysierst. Spare hier nicht an der Zeit, denn wenn du hier Fehler begehst, ist die ganze restliche Arbeit für die Katz!

„Vergleiche auch immer mehrere potentielle Nischen miteinander und picke dir die verlockendste Nische heraus.“

Achtung! Prüfe auch immer genau, ob es sich bei der Nische um eine temporäre oder eine Evergreen-Nische handelt! Weihnachtsrezepte bspw. verkaufen sich in der Osterzeit sehr schlecht, in der Weihnachtszeit hingegen sind sie der absolute Renner!

 

Fazit

Stellst du fest, dass sich ein Buch von dir nicht verkauft, so solltest du Ursachenforschung betreiben. Überprüfe jeden einzelnen potentiellen Auslöser in der Liste, um das Problem ausfindig machen zu können. Stellst du bspw. fest, dass dein Cover ungeeignet ist, so kannst du dieses einfach austauschen und das Problem ist behoben. Ganz genau so solltest du mit allen Punkten verfahren. Es kann im Übrigen nie schaden, wenn du dir einen Coach an die Seite holst, um dich weiterentwickeln und richtig durchstarten zu können. Achte jedoch darauf, dass es sich hierbei um einen seriösen Coach handelt, der dazu in der Lage ist, eigene Erfolge auf diesem Gebiet vorweisen zu können!

Über den Autor:

Grigori Kalinski gilt im deutschsprachigen Raum als führender Coach im Bereich des Amazon Kindle Publishings. Ungeachtet seines jungen Alters ist er seit einigen Jahren gern gesehener Gast in Talkshows und auf Seminaren. Seine Vision von einem besseren Leben führte ihn nach seinem abgebrochenen Studium auf den Amazon-Kindle-Markt. Mit geringem Aufwand konnte er bereits nach wenigen Wochen ein hohes passives Einkommen generieren. Heute gibt der Amazon-Kindle-Experte in Online-Seminaren und Einzel-Strategie-Gesprächen anderen Menschen sein wertvollstes Wissen an die Hand.

Titelbild: pixel2013 | pixabay.com