A n z e i g e n

Sie möchten einen Gastbeitrag zu diesem Thema beisteuern?

Infos gibt es hier!

Crowdinvesting – Investieren in Immobilien ab 250 € als Mikroinvestor

Von Quartal zu Quartal steigt die Summe an Crowdinvesting-Plattformen, auf denen Kleinanleger in Form einer Schwarmfinanzierung direkt in Immobilien investieren können. Beim Crowdinvesting handelt es sich um eine Kombination aus klassischer, nicht kompletter Bankfinanzierung und einer ergänzenden, komplettierenden Finanzierung durch einen Schwarm von Kleininvestoren - die Gewichtung von Eigen-, Fremd- und Mezzaninekapital kann je nach Projekt unterschiedlich ausfallen und stellt einen wichtigen Faktor bei der Risikobewertung im Rahmen der Immobilienfinanzierung dar. Ob Crowdfunding ein nachhaltiger Immobilientrend bleibt, wer die neuen Immobilien-Plattformen sind, welche rechtlichen Gesichtspunkte berücksichtigt werden sollten und was für Risiken hinsichtlich derartiger Kapitalanlagen bestehen, beleuchtet dieser Beitrag.

Joint Future Work und steigende Personalkosten durch Wohnungsmangel

Deutschland wächst – zumindest in den Ballungsräumen. Köln wird beispielsweise in den nächsten 15 Jahren um 20% wachsen. Das sind bis zu 300.000 neue Einwohner. Diese Prognose wurde vor der Massenzuwanderung aufgestellt. 2015 kamen 1.2 Millionen neue Menschen ins Land. Familiennach- und -zusammenführung ist geplant. Und auch 2016 werden weitere Flüchtlinge erwartet… Es stellt sich die Frage, wo die alle hinsollen. Allein 2015 kamen Flüchtlinge ins Land, die eine Großstadt wie Köln komplett bevölkern können. Wo soll die neu entstehen? Wo soll in diesem Maßstab angebaut werden? Schaffen wir das? Und wer bezahlt das alles?

Österreich & Schweiz: Wie ticken die Hotelmärkte?

Inhalt dieses Artikels ist die Präsentation eines der zentralen Themenfelder des 5. Deutschen Hotelimmobilien-Kongresses, vom 18.06. und 19.06.2013 im Waldorf Astoria, Berlin. Die Präsentation wendet sich an interessierte Banken, Developer, Berater etc. die sich für den Bereich Tourismus bzw. Hotelimmobilien in Österreich oder der Schweiz interessieren.

Wie risikoreich sind Hotelinvestments wirklich?

Die vermehrte Trennung zwischen Eigentümern und Betreibern von Hotelimmobilien am europäischen Markt hatte ihren Ursprung in den Boom-Jahren zwischen 1995 und 2000. Diese hatte jedoch nicht nur Vorteile. Die neuen Investoren standen jetzt in einer hohen Abhängigkeit von der Führung des Hotels bzw. des Managements. Auch heute noch, über ein Jahrzehnt später, boomt das Geschäft mit Hotelinvestments in gesamt Europa.

Gesundheitstourismus & Medizintourismus: Best Practice Einrichtungen

SPEZIALIMMOBILIEN - Eine nachfrageseitige Marktabgrenzung im Gesundheits- und Medizintourismus zeigt, dass verschiedene Produkt- und Immobilienkonzepte notwendig sind, um die Bedürfnisse der Kunden zielgruppengerecht zu bedienen. Health Resorts, Patientenhotels, Kliniken mit Hotelstandard, Medical Spa Ressorts und Pflegehotels sind hier als relevante Konzepte auf dem Markt. In diesem Artikel werden die Konzepte kurz erläutert und zentraleuropäische Best-Practice-Einrichtungen vorgestellt, die als Benchmarks und Vorbildbetriebe in ihrer Branche wahrgenommen werden. Hinzu werden die Erfolgsfaktoren von Spa-Anlagen und medizinischen Einrichtungen kurz gegenübergestellt.

Anzeige | *Werbelink
#Outreach | Wie Sie Gastbeiträge auf Conplore.com veröffentlichen
Ihr Beitrag