A n z e i g e n

Conplore Themenseite „HRM & Organisation“ empfehlen!

HRM & Organisation

Top-Thema HRM & Organisation

Aktuelle Personalnachrichten & HRM-News

Energiekrise und Home Office

ENERGIESPAREN – Homeoffice setzt eine funktionierende Arbeitsumgebung voraus, angefangen mit einem adäquaten Arbeitsplatz über das notwendige Equipment, welches mit WLAN kompatibel ist. Diese Anforderungen sind allesamt abhängig vom Strom. Lesen Sie wertvolle Tipps zur Arbeit im Homeoffice.

Fremdsprachenkenntnisse am Arbeitsplatz: Warum sie immer wichtiger werden

DO YOU SPEAK …? In unserer globalisierten Welt ist es immer wichtiger geworden, Fremdsprachenkenntnisse zu haben. Nicht nur in der Schule oder an der Universität ist es wichtig, Sprachen zu lernen, sondern auch am Arbeitsplatz. Viele Unternehmen suchen heutzutage Mitarbeiter mit Fremdsprachenkenntnissen. Doch warum ist dies heute so wichtig, und wird bald alles durch technische Fortschritte funktionieren? Und welche Sprachen sollte man lernen, wenn man beruflich vorankommen möchte?

Auf dem Radar eines Headhunters landen – so gelingt es

KARRIERETIPPS – Im aktuellen Beitrag lernen Sie, wie Headhunter arbeiten und wie man sich selbst auf das Radar relevanter Headhunter bringen kann. Wie arbeiten Personalberater, wie kann man sich bei ihnen vorstellen, um eine gute Position oder gar den Traumjob zu finden?

5 Gründe, warum das Home-Office besser für Arbeitnehmer, Arbeitgeber & Umwelt ist!

PRODUKTIV & UMWELTBEWUSST – Die Arbeit im Home-Office wird oft differenziert bewertet. Aus Sicht des Unternehmercoaches Grigori Kalinski bietet Remote Work für Arbeitnehmer, Unternehmen und Umwelt jedoch deutliche Vorteile.

Anzeige | *Werbelink
Themenübersicht A-Z
#Outreach | Wie Sie Gastbeiträge auf Conplore.com veröffentlichen
Ihr Beitrag

Bücher zum Thema HRM & Organisation

Sie möchten einen Gastbeitrag zum Thema „HRM & Organisation“ beisteuern?

Infos gibt es hier!

Fachbeiträge & Experteninterviews zum Thema HRM & Organisation

Mehr Frauen in die IT: So sprechen Sie gezielt Frauen für IT-Berufe an und stellen Ihr Unternehmen zukunftssicher auf

IT-LERINNEN GEWINNEN / DIVERSITÄT STEIGERN - Frauen sind in IT-Berufen unterrepräsentiert: Laut Studien liegt der Frauenanteil nur bei 17,5 Prozent. Doch gerade die boomende IT-Branche wird in den kommenden Jahren eine große Zahl von Fachkräften benötigen. Hier gibt GFN-Bildungsexpertin Anna Bordzol Tipps, wie Sie Frauen für IT-Berufe gewinnen können.

Wenn sich Blockaden im Business wiederholen

BLOCKADEN IM BUSINESS - Angestellte, die betrügen, Geschäftspartner, die Gelder veruntreuen, Kooperationen, die nie zustande kommen und Lieferanten, die mangelhafte Ware verspätet liefern: Was existenziell beängstigend klingt, ist für so manche Geschäftsfrau nervenaufreibender Alltag. Und sie ist sich nicht bewusst, dass sie immer wieder toxische Geschäftsverbindungen wählt. „Dahinter stecken früh gelernte Bindungsmuster“, sagt die Psychologin Annett Petra Breithaupt aus Brühl.

Interview mit Oliver Moritz von der Schauspiel- und Model-Agentur starboxx – „Natürlichkeit steht im Fokus“

SCHAUSPIELER & MODELS BUCHEN - Der Bedarf an Schauspielern und Models ist groß - sie werden bei kleinen Foto- und Filmproduktionen, beim Dreh von Blockbustern, aber auch bei Messeständen, Unternehmenspräsentationen und der Gestaltung von Broschüren gebraucht. Doch wie kommt man eigentlich an passende Kandidaten und wer unterstützt einen bei der Auswahl? Ein Dialog mit Agenturchef Oliver Moritz.

„Cloud-Services – Wirkt das Coronavirus als Digitalisierungsbeschleuniger auch im Cloudgeschäft?“ Ein Experteninterview mit Torsten Thau von der cape IT GmbH

CLOUDDIENSTE - Cloud-Services sind schon längst keine Randerscheinung mehr. Aktuell nutzen etwa drei von vier Unternehmen Cloud-Technologie im täglichen Betrieb, und es werden immer mehr. Im Bereich der IT-Management-Systeme bietet jetzt auch das Chemnitzer Unternehmen c.a.p.e. IT eine Cloud für ihre Software-Lösung KIX an. Im Conplore-Experteninterview verrät uns Torsten Thau, Mitgründer von c.a.p.e. IT und Product Owner des neuen KIX 18, welche Vorteile Cloud-Dienste bieten, ob die [...]

Joint Future Work und die Chance mit 50Plus-Beschäftigten für KMUs

50PLUS & EMPLOYER BRANDING Der demographische Wandel wird oft ausschließlich in seiner Dimension des Fachkräftemangels begriffen. Gern mit dem Beharren darauf, was man seit Jahrzehnten als richtig ansah. Dass je jünger desto besser ist und Arbeitskräfte eine "eh-da"-Ressource sind. Der Fachkräftemangel sich also auf den Aspekt beschränkt, dass es nicht genug junge und zum Teil auch billige Talente gibt. Man hier die Stellschraube ansetzen muss. Und hier alle Maßnahmen in Unternehmen [...]

Die einfache Gesundheitsvorsorge und Absicherung der Arbeitskraft durch… WASSER

Der erste Schritt für die Bewahrung von Arbeitskraft und Produktivitätserhalt in Zeiten demografischen Wandels und Digitalisierung wäre die Vorsorge für eine gute kontinuierliche Gesundheit. Sie schafft Lebensqualität und (die Möglichkeit der) Altersabsicherung für Mitarbeiter und für das Unternehmen gleich ein Bündel von Vorteilen. Wasser ist dabei ein geeignetes Beispiel um aufzuzeigen, mit wie wenig man gerade auch bei alternden Belegschaften erreichen kann. Warum?

Mehr Bildung als Vorbereitung für den digitalen Wandel

DIGITALER WANDEL & BILDUNG Ständig hören und lesen wir, dass die Digitalisierung die Wirtschaft, ihre Prozesse und damit die Arbeitswelt der Zukunft – ja sogar unser ganzes Leben – verändern wird. Wie radikal ist umstritten. Keinen Anlass für Übertreibungen, sieht die mesh® ACADEMY in München, fordert aber eine Anpassung im gesamten Bildungslebenslauf.

Der “zertifizierte” Mediator – tatsächlich das erhoffte Gütesiegel?

Wenn 30-50 % der Arbeitszeit einer Führungskraft auf den Umgang mit internen und externen Konflikten verwendet wird, dann rückt die effiziente Bewältigung von Konflikten in den Fokus von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und für Unternehmer in kleinen und mittelständischen Betrieben stellt sich die Frage, welche Chancen und Optionen ein professionelles Konfliktmanagement mit sich bringt.

DIGITAL STRATEGY & TRANSFORMATION – Dialog mit Management Consultant und Interim Managerin Pia Gabel über digitale Innovationen, Trends und Strategien digitaler Vorreiter

DIGITAL STRATEGY & INNOVATION - Pia Gabel Consulting ist eine internationale Strategieberatung mit einer Mission: das Potenzial der heutigen Omni-Channel-Chancen zu verwirklichen und gleichzeitig die Welt zu einem kundenfreundlicheren Ort zu machen. Der aktuelle Conplore-Dialog mit Management Consultant und Interim Managerin Pia Gabel verdeutlicht, dass digitale Innovationen und Transformation systematisch gemanagt und vermarktet werden müssen, um erfolgreich zu sein. Digitale [...]

JOINT FUTURE WORK und die steigende Bedeutung von Virtual Reality im HRM

VIRTUAL REALITY & ARBEIT 4.0 Die Digitalisierung verändert nicht nur die Arbeitsformen und -organisationen an sich, sondern auch die Möglichkeiten überhaupt anders arbeiten zu können oder sich weiterzubilden. Dies ist auch – oder gerade – im demographischen Wandel von Bedeutung, da es noch nie volkswirtschaftlich so entscheidend war, ältere Menschen auch im Alter arbeitsfähig zu halten und sie dafür auch weiterzubilden. Lernen Sie 7 spannende Anwendungsbereiche für VR im HRM kennen.

JOINT FUTURE WORK und das HR-Changemanagement im Unternehmen: Teil 1 / 4 – Die Ausgangsbasis

JOINT FUTURE WORK & HR-CHANGE MANAGEMENT Die Zeiten ändern sich – und das schneller als vielen bewusst ist. Auch – oder besser: GERADE – für das HRM. Hier findet ein grundlegender Paradigmenwandel statt; weg vom Personalverwalter hin zum wirklich entscheidenden und überlebenswichtigen Faktor im Unternehmen. Zum „interdisziplinärem Generalstab“ im War for Talents um die begehrte, endliche und umkämpfte Ressource „Fachkräfte“. Weg vom passiven Personaleinkäufer mit Marktmacht hin zum aktiven [...]

JOINT FUTURE WORK – Harte Realitäten als Benchmark für moderne Visionen

JOINT FUTURE WORK Der Soziologe Ralf Dahrendorf sagte einmal, dass Veränderung und Fortschritt nur da gedeihen können, wo auch Konflikte tatsächlich ausgetragen werden. Wenn wir über die Zukunft reden, dann denken wir meist daran, dass alles besser werden wird. Schöner, vielfältiger, interessanter und insgesamt lebensfreundlicher. Utopien und Visionen gehen daher gern Hand in Hand. Da auch die Friedfertigkeit und Freundlichkeit dazugehören, gehört es sich einfach nicht, dort auch [...]

Start-ups: “Acceleratoren und Inkubatoren in der Praxis – Werden die Erwartungen erfüllt?” Im Dialog mit Boxmesh-CEO und -Gründer Michael Zoelzer

ACCELERATOREN & INKUBATOREN Acceleratoren und Inkubatoren in der Praxis – Werden die Erwartungen erfüllt? Welche Trends und Herausforderungen gibt es im Bereich Startup-Kooperation? Diese Fragen stellte die Conplore-Redaktion an Michael Zoelzer, Gründer und CEO der App Boxmesh und Ex-IT-Leiter bei Porsche Consulting. Lesen Sie Antworten des Digitalexperten im aktuellen Interviewbeitrag.

“Ist Beratung heute zu teuer?” – Im Dialog mit Christoph Rammé, teilh. Geschäftsführer des Beraternetzwerkes Consocium

BERATERNETZWERK Ein Interview mit Christoph Rammé, einem der geschäftsführenden Gesellschafter des Managementberater-Netzwerks Consocium, über Preisdruck im Beratermarkt, Abgrenzung des Expertennetzwerkes zu Consulting Marketplaces, Qualitätsstandards bei der Auswahl von und Zusammenarbeit mit freiberuflichen Beratern und die Nutzung digitaler Möglichkeiten im Consultingmarkt. Ist Beratung heute zu teuer? Wie können Klienten Beratungskosten ohne Qualitätseinbußen reduzieren?

JOINT FUTURE WORK und das Future Recruiting Teil 2: Neue Instrumente für neue Wege in sich verändernden Zeiten

FUTURE RECRUITING / ZUKUNFT PERSONAL BERICHT - Future Recruiting ist ebenso zum Modebegriff geworden, wie Industrie 4.0, Zukunft der Arbeit oder das Wort des Jahres 2016 “Digitalisierung” an sich. Doch nur, weil das neudeutsche Wort “Future” darin steckt, heißt es noch lange nicht, dass alles, was so angeboten wird, auch zukunftsfähig ist. Gemeinhin ein Unterschied, der teuer werden kann. Daher reicht es nicht, eine neue Software einzuführen, wenn der Rest nicht auch dem sich sehr [...]

JOINT FUTURE WORK und Workforce Analysis – die Basis für erfolgreiches Future Workforce Planning

ZUKUNFT DER ARBEIT: In den nächsten 5-10 Jahren werden uns viele Herausforderungen treffen, deren Folgen wir als Wirtschaft, wie auch als Gesellschaft kaum abfedern werden können, wenn wir nicht jetzt beginnen unsere Organisation, Prozesse und Strukturen zu ändern. Doch dem stehen zwei Dinge entgegen: Erstens das es vielen Unternehmen heute noch sehr gut geht und die Notwendigkeit beinahe schon radikaler Veränderungen nicht berücksichtigt wird. Zweitens die leider immer noch weit [...]

“Erschweren Personaldienstleister Geschäftsbeziehungen im Freelancer-Markt?” Im Gespräch mit Ulrich Conzelmann und Irina Wittmann, freelance pages AG

FREELANCING Ein Interview mit Ulrich Conzelmann, Geschäftsführer & Vorstand, und Irina Wittmann, Marketing Managerin, freelance pages AG, über ihren neuen Marktplatz für Freelancer und die Nutzung digitaler Möglichkeiten im Markt für freiberufliche Projekte und Engagements. Inwiefern freelance pages eine disruptive Innovation aus Deutschland ist und inwieweit Personaldienstleister Geschäftsbeziehungen im Freelancer-Markt erschweren, lesen Sie in diesem Beitrag.

“Die Vorteile von consultingheads gegenüber etablierten Recruitingportalen und Freelancerplattformen für Berater?” – Im Dialog mit PrepLounge Mitgründer und GF Ralf Fuhrmann

HEADHUNTING & JOB PLATTFORM: Ein Interview mit Ralf Fuhrmann, einem der Gründer und Geschäftsführer der PrepLounge GmbH, über die frisch gelaunchte Job-, Freelancing- und Projektplattform für Berater namens consultingheads.com. Wie funktioniert das Provisionsmodell bei der Vermittlung von Beratungsprojekten an Freiberufler? Wie bei Vollzeitstellen? Mehr über die Stellenbörse und den Marktplatz für Berater im aktuellen Interviewbeitrag.

Ohne gute Vorbereitung kein Consultingjob für den Bewerber? Welche Hilfe bietet die Case-Interview-Community PrepLounge? – INTERVIEW MIT CO-FOUNDER DANIEL SCHMITZ

Ohne gute Vorbereitung kein Consultingjob für den Bewerber? Ein Interview mit Daniel Schmitz, Mitgründer, Prokurist und Marketing Director bei der PrepLounge GmbH, über die äußerst beliebte Case-Interview-Community zur Vorbereitung auf fallstudienbasierte Bewerbungsgespräche im Consulting, zum Employer Branding und Recruiting. Welche Lernformate offeriert PrepLounge zur Aneignung von Consulting Skills und zur Vorbereitung auf Bewerbungen? Wie viele Consulting Case Studies umfasst die [...]

Sechs Fragen, wie Future Workforce Planning das Employer Branding stärken kann

EMPLOYER BRANDING Machen wir uns nichts vor: Ein Unternehmen ist kein Pony-Hof. Es könnte aber einer sein. Denn auch auf einem Pony-Hof muss der Stall ausgemistet werden und die Tiere gepflegt. Der entscheidende Faktor für dieses freiwillige Engagement ist: Freude an der Arbeit. Eben diese Freude gilt es auch im eigenen Unternehmen zu bewahren. Eine aktiv gestaltete Betriebskultur und ein wirksames, positives Employer Branding sind dafür die Werkzeuge der Wahl.

“Welche Vorteile bietet BUSINESS4EXPERTS gegenüber klassischen Personalberatern und anderen Recruitingplattformen?” – Im Dialog mit Gründerin und Geschäftsführerin Eva Marita Lüben

Ein Interview mit Eva Marita Lüben, der Gründerin und Geschäftsführerin von Business4Experts, über ihre Recruiting- und Employerbranding-Plattform für berufserfahrene Experten, sowie Unternehmen auf der Suche nach “40plus”-Kandidaten und die Nutzung digitaler Möglichkeiten im Rahmen eines “Active Sourcing”. Wird Personalberatung in 2025 fast vollständig digital abgewickelt? Lesen Sie die Einschätzung der Personalexpertin in diesem Beitrag.

The Future of Consulting 2016 – Report zum EUROFORUM-Event in Berlin

EVENTREPORT Wie sieht die Zukunft der Unternehmensberatung aus? Wie disruptiv wird Consulting 4.0 für Unternehmensberater? Diese Fragen wurden von einer Auswahl an erfahrenen Unternehmensberatern, Beratungsforschern und Consulting-Startups im Rahmen des EUROFORUM-Events “The Future of Consulting” im Berliner Hotel Sofitel angeregt diskutiert. Das Geschäftsmodell “Unternehmensberatung” wurde auf den Prüfstand gestellt. Teil des Consultingevents war auch eine Exkursion zum Cisco [...]

Warum und wie wird Corporate Art eingesetzt? Welchen Mehrwert bietet Kunst in Unternehmen und im Employer Branding? – Im Gespräch mit Simon Huhn von Designformate

Was ist Corporate Art (Definition)? Wie wird Kunst in Unternehmen gezielt eingesetzt? Ein Interview mit Simon Huhn, Dipl.-Ing. für Architektur und Inhaber von Designformate – Corporate Art & Architecture – über die Vorteile des Einsatzes von Corporate Art, den Zusammenhang von Unternehmenskultur und Unternehmenserfolg sowie über den Mehrwert von Kunst im Employer Branding und der Personalpolitik.

„Networked Solution Shop“ – eine Disruption nach dem Siegeszug der Marketplaces? Ein Dialog mit Nils Metter (FAMILIENWERTE)

Ein Interview mit Nils Metter, einem der Gesellschafter der FAMILIENWERTE Holding GmbH, über neue Geschäftsmodelle im Consulting, Ökosysteme und Networked Solution Shops als Disruptoren für aufstrebende Consulting Marketplaces. Die Holding berät ausschließlich Unternehmerfamilien des größeren Mittelstands. Das Gespräch führten wir im Rahmen des EUROFORUM-Events “The Future of Consulting”.

Was ist Jobsharing? Wie können Unternehmensberatungen von Jobsharing profitieren? – Im Gespräch mit Tandemploy

Ein Interview mit Jana Tepe und Anna Kaiser, dem Gründerinnen- und Geschäftsführungstandem des Berliner Startups Tandemploy, über die neuen Möglichlichkeiten zum Jobsharing auch im Consultingmarkt. Im Jobsharing teilen sich zwei oder mehr Personen eng voneinander abhängige Aufgabenbereiche. Das kann eine Vollzeitstelle, aber auch ein komplexer Bereich sein. Entscheidend ist die Art und Weise der Zusammenarbeit: mit einem Ziel, einer gemeinsamen Verantwortung und der selbstständigen [...]

Joint Future Work und steigende Personalkosten durch Wohnungsmangel

Deutschland wächst – zumindest in den Ballungsräumen. Köln wird beispielsweise in den nächsten 15 Jahren um 20% wachsen. Das sind bis zu 300.000 neue Einwohner. Diese Prognose wurde vor der Massenzuwanderung aufgestellt. 2015 kamen 1.2 Millionen neue Menschen ins Land. Familiennach- und -zusammenführung ist geplant. Und auch 2016 werden weitere Flüchtlinge erwartet… Es stellt sich die Frage, wo die alle hinsollen. Allein 2015 kamen Flüchtlinge ins Land, die eine Großstadt wie Köln [...]

Die nationale CI und ihre Bedeutung für Migration und Integration

Wenn wir über Migration und Integration reden, dann ist das in letzter Zeit ein vorbelastetes Thema. Es ist deshalb vorbelastet, da wir jetzt, beim Massenanfall von Migranten, feststellen, dass etwas fehlt, von dem wir dachten, es wäre selbstverständlich. In Deutschland ist es sogar schwer dies in Worte zu fassen, die nicht gleich zerrissen werden. Andere Länder sind da deutlich selbstsicherer und in der Handhabung des Problems auch rigoroser. Doch wo ist der Unterschied? Warum ist das [...]

Joint Future Work und Fehlermöglichkeiten in der Digitalisierung – Teil 3: Die Kosten der Sicherheit

Sicherheit zieht sich durch unser Leben, wie kaum ein zweites Gut. In der Bedürfnispyramide kommt sie gleich nach den Grundbedürfnissen Essen, Trinken, Schlafen, Fortpflanzung (nein, Internet gehört nicht dazu…). Erst wenn diese Sicherheit da ist, kann man sich selbst verwirklichen. Wenn nicht, ist man ein Getriebener der Rahmenumstände, die unser Verhalten und Leben bestimmen. Da sie bis dato da war, hat es uns nicht interessiert. Sie war ein Gut, das “eh da ist” und somit auch nur “eh da [...]

Joint Future Work und Fehlermöglichkeiten in der Digitalisierung – Teil 1: Business Intelligence: Die Datenbasis muss stimmen!

Jedes Organisationsprojekt hängt in seinem endgültigen Erfolg im Wesentlichen an einem einzigen Umstand: habe ich zu Beginn alle notwendigen, hinreichenden und verifizierbaren Daten und Informationen, also eine valide Datenbasis des IST-Zustandes, um daraus das zu erreichende SOLL, definieren und herstellen zu können? Sascha Rauschenberger über Business Intelligence, Excelitis und das Projektbeispiel SEPA-Einführung – wichtige Learnings für das Organisationsprojekt “Future Work”.

Joint Future Work und Digitalisierung: Chance für den demographischen Wandel – Gedanken zur Umsetzung

Deutschland ist eine Angstgesellschaft. Angst, dass sich was verändert und damit Angst, etwas zu verlieren. Das prägt unser Handeln und unser Denken. Darum werden Innovationen auch nur zögernd angenommen und gern auch vor uns hingeschoben. Das geht jetzt aus zwei Gründen nicht mehr. Der demographische Wandel wird kommen. Er ist nicht aufzuhalten. Und die Digitalisierung wird sich durchsetzen. Nicht weil sie trendy ist, sondern sie die IT-technische, logische und evolutionäre [...]

Joint Future Work – Wettbewerbsvorsprung durch Internationalisierung

Das, was die Digitalisierung erst nach Jahrtausenden der Entwicklung endlich schafft, war beim Menschen an sich schon immer da: man kommunizierte miteinander, koordinierte sich und schuf so ein handlungsfähiges vernetztes Handeln. Und das war recht einfach, man sprach einfach miteinander. Natürlich gab es verschiedene Sprachen. Wer mehr als eine beherrschte hatte eine größere Reichweite in seiner Kommunikation. Das war vor allem für Händler wichtig, wenn sie in fernen Landen Geschäfte [...]

Joint Future Work und der Spezialisten Exodus in den Ruhestand

Was die Prognostiker im Oktober 2014 bereits vorausgesagt haben, ist nun zur statistischen Realität geworden: weit über 300.000 der potenziellen Anwärter auf die abschlagsfreie Frührente mit 63 haben das Berufsschiff verlassen und sind in diesem Jahr schon in den Hafen des gesetzlichen Rentenbezugs eingelaufen. Wohlgemerkt: zusätzlich zu den regulären Altersrentnern und den sich für den “Strafzoll” eines mehr oder weniger hohen Abschlags an Rentenbezügen vorzeitig aus dem Arbeitsleben [...]

Joint Future Work und Marketing: Die Gefahren einer getrennten Vertriebs- und Personalstrategie für Umsatz und Personalbedarfsdeckung

Joint Future Work, oder die ganzheitlich betrachtete Arbeitswelt der Zukunft, bedingt ein neues Personalmarketing und, dem ganzheitlichem Gedanken folgend, auch neue Prozesse im Recruiting und Employer Branding, die beides authentischer und nachvollziehbarer machen, sowohl für Talente, die mit dem Gedanken einer Bewerbung oder Veränderung spielen, wie auch für die Mitarbeiter, die diese Gedanken auch hegen, aber gehalten werden müssen. Warum? Weil die Zeiten des Personalüberflusses vorbei [...]

Joint Future Work – Ein strategisches Gesamtkonzept für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik im demographischen Wandel

Der demographische Wandel ist keine Überraschung. Er kommt nicht unerwartet. Er war abzusehen, doch gibt es kein schlüssiges Gesamtkonzept, um ihn gesellschaftlich, wirtschaftlich oder auch nur politisch zu stemmen. Momentan duckt man sich ab. Wie sich dieser Wandel vollzieht, ist hinlänglich beschrieben und soll auch nicht weiter thematisiert werden. Thematisch sollte ein Joint-Ansatz grundsätzlich ALLE Komponenten und Dimensionen umfassen, die ihn nicht nur direkt betreffen, sondern auch [...]

Mobile Vertriebsplattformen mit Apps: Chance und Risiken für den Vertrieb

Kaum etwas hat Anwendungslösungen in den letzten fünf Jahren so verändert wie Apps. Diese Technik hat für das ehemalige Handy letztlich das Gleiche bewirkt wie am Anfang der IT-Flächennutzung MS-Windows für den PC: Anwenderfreundlichkeit und damit Massenverbreitung im Gebrach bis zu dem Punkt, wo alles selbstverständlich wird. Programme, Anwendungen und Services mit einem kurzen Antippen abrufbar zu machen, ist inzwischen so selbstverständlich, dass im privaten Bereich das Nutzungsverhalten [...]

Demographischer Wandel und Auswanderer – das Versagen des “National” Employer Branding und seine Folgen

Gerne reden unsere Parlamente darüber, wie wir Einwanderer ins Land holen – locken – können. Dringend gebrauchte Fachkräfte, Akademiker und Menschen mit dem Charakterzug, Neues anfangen zu wollen. Bei uns. Doch auf der anderen Seite verlassen uns gemäß des neuen OECD-Berichts 140.000 Menschen pro Jahr, die gerade diese Qualifikationen und Charakterzüge haben. Schon deutsch sprechen, integriert sind und Jobs hatten, die nach dem Freiwerden in aller Regel mit langen Nachbesetzungszeiten und [...]

Future Work und Versicherungen: Risiko der Absicherung von Arbeitskraft im demographischen Wandel

Der demographische Wandel ist in Deutschland eigentlich nur aus zwei Gründen so bedeutungsvoll: einerseits überaltert ein sehr großer Anteil der Belegschaften in den nächsten 10-20 Jahren und es kommen nicht genug qualifizierte Fachkräfte nach und andererseits müssen diese auch länger in sich selbst tragender Arbeit gehalten werden, damit die Sozialsysteme nicht kollabieren. Das alles unter der Prämisse, dass der Staat pleite ist, diese dann notwendigen Maßnahmen kaum finanziell abfedern [...]

Bericht vom Consulting Day 2015 Berlin: Anspruchsvolle Fallstudien für angehende Unternehmensberater – Teil 2

CONSULTING DAY EVENTREPORT - Berlin, 25. April 2015, BiTS Hochschule Berlin (Bericht Teil 2): Studentinnen und Studenten treffen sich zu früher Stunde zu einer kleinen, exklusiven Workshop-Veranstaltung in der Bernburger Straße. Die studentische Unternehmensberatung biber consulting e.V. hat Case Study-Workshops mit Referenten von Scholz & Friends, Erlkönig, Paul und Collegen, PwC, Deloitte, Vok Dams und EY organisiert. … Nach einem Networking-Lunch begebe ich mich in den [...]

Bericht vom Consulting Day 2015 Berlin: Anspruchsvolle Fallstudien für angehende Unternehmensberater – Teil 1

CONSULTING DAY EVENTREPORT - Berlin, 25. April 2015, BiTS Hochschule Berlin, Samstag 8:30: Studentinnen und Studenten aus ganz Deutschland treffen sich zu früher Stunde zu einer kleinen, exklusiven Workshop-Veranstaltung in der Bernburger Straße. Die studentische Unternehmensberatung biber consulting e.V. hat Case Study-Workshops mit Referenten von Scholz & Friends, Erlkönig, Paul und Collegen, PwC, Deloitte, Vok Dams und EY organisiert. … Ich besuche am Vormittag den Workshop “Corporate [...]

Interview: Dr. Eva Voß – “Diversity Management: Was versteht man unter einem ‘Unconscious Bias’?”

Ein Kurzinterview im Rahmen des “6. Beratersymposiums” der Universität Oldenburg und Hochschule Emden-Leer. Der Kongress vom 13. März 2015, der insbesondere von den Studierenden des gemeinsamen Masterstudiengangs “Management Consulting” organisiert und an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg durchgeführt wurde, widmete sich, unter aktiver Mitwirkung namhafter Repräsentanten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis, dem Thema “Beratung im Übermorgen – Wohin geht die Reise?”. [...]

Future Workforce Attack: Teamhunting, active Sourcing passiver Talente und andere Recruitingstrategien als Risikofaktor für das HRM

Der vielzitierte “War for Talents” ist nur dann wirklich als “Krieg” anzusehen, wenn er sich nicht mehr an bisherige unausgesprochene Regeln hält, die man mitunter und bisher als anständig, moralisch oder ethisch ansieht. Solche Feinheiten in der Betrachtung sind aber letztlich durch ein EINZIGES Merkmal geprägt: die Verfügbarkeit der “umkämpften” Ressource…

Future Work und IT-Sicherheit: Verdrängte Risiken für die Arbeitswelt der Zukunft – Das Dilemma moderner Arbeitsorganisationen

Die Arbeitswelt verändert sich gerade fundamental durch Techniken wie 3D-Druck, Industrie 4.0 und generell die Digitalisierung. Und durch vollständige Überwachung und Datenmanipulation, mal wieder. Oder immer noch. Eigentlich ja ununterbrochen. Wir nehmen es schon nicht mehr wahr, weil das Tempo deutlich zugelegt hat und wir vergessen haben, wann und welche technischen Errungenschaften unser Leben so nachhaltig und gründlich bereichert haben, dass wir schon vergessen haben, dass es das vor [...]

Interview: Ingo Körner, CFO bei Broetje-Automation – “Empfehlungen für die Beraterauswahl”

Ein Kurzinterview im Rahmen des “6. Beratersymposiums” der Universität Oldenburg und Hochschule Emden-Leer. Der am 13. März 2015 stattfindende Kongress, der insbesondere von den Studierenden des gemeinsamen Masterstudiengangs “Management Consulting” organisiert und an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg durchgeführt wird, widmet sich, unter aktiver Mitwirkung namhafter Repräsentanten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis, dem Thema “Beratung im Übermorgen – Wohin geht die [...]

Future Work und IT-Personalkosten: “Die Lösung liegt in konsequenter Beschränkung auf das Wesentliche”

Erst kürzlich hat eine Umfrage unter 200 IT-Führungskräften von Robert Half Technology ergeben, dass momentan 41.000 Stellen in der IT unbesetzt sind und man damit rechne, dass bis 2020 diese Zahl drastisch ansteigen werde, zumal der Personalbedarf um bis zu 30% steigen werde. Grund dafür sind umfangreichere Projekte in Themen wie Digitalisierung, Big Data, Cloud Computing und IT-Security, die das Projektportfolio anwachsen lassen, aber auch gestiegene Ansprüche in der Gewährleistung von [...]

Future Work und Social Media: Die qualitative Reichweite im Netz ist der Schlüssel für den SEO-Erfolg für das Recruiting

Wenn wir von der Arbeitswelt der Zukunft reden, dann sehen wir gerne virtuelle Arbeitsplätze, menschenleere Produktionshallen und eine Work-Life-Balance, die sich eher auf das Life bezieht. Wir reden in diesem Zusammenhang dann auch gerne über die Konnektivität und die multimediale, universelle und ständige Erreichbarkeit von allem und jedem. Und wir reden gerne darüber, dass jeder immer das findet, was er gerade sucht. Doch ist das wirklich so?

Future Work und Mobilität im demografischen Wandel: Mögliche Standortnachteile für die Wirtschaft

Der Zusammenhang zwischen der Arbeitswelt der Zukunft und Mobilität ist ein Aspekt, der einleuchtend ist, wenn man nur an die Verkehrssituation in und um Ballungsräume denkt. Doch diesen Gedanken um den demographischen Wandel zu erweitern und daraus Standortnachteile abzuleiten, ist erst einmal befremdlich. Doch ganzheitlich gedacht, zeigen sich schon jetzt zusätzliche Belastungen auf.

Demografischer Wandel und Future Work: Kostendruck für die Wirtschaft

“Die Kosten werden steigen”, ist eine Aussage, die in Chefetagen gar nicht gern gehört wird. Nur noch übertroffen bei besorgten Analysten und Portfoliomanagern im Finanzsektor. Aber bei Letzteren ist das noch nicht angekommen. Daher ist hier erst einmal keine Besorgnis angebracht, zumal das auch die sind, die die Immobilienkrise nicht voraussahen. Oder sie nicht sehen wollten. Wie beim demographischen Wandel. Doch in den Chefetagen ist die Kostenwarnung schon angekommen, die der [...]

Ein “Wirtschaftswunder 3.0″ – wie kann es aussehen? – 3 Fragen an: Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst

Ein Kurzinterview im Rahmen des 1. “Ludwig Erhard Symposiums” der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, das am 9. und 10. Oktober 2014 unter dem Thema “Wirtschaftswunder 3.0 – Erfolgreiches und nachhaltiges Handeln in der Welt von Morgen” auf dem Nürnberger Messegelände Premiere feierte. Interviewpartner Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Wirtschaftsvorsitzender der Europäischen Metropolregion Nürnberg und Vorstandsvorsitzender des Fördervereins “Wirtschaft für die Europäische [...]

Ein “Wirtschaftswunder 3.0″ – wie kann es aussehen und worauf kommt es aus Ihrer Sicht besonders an? -3 Fragen an: Prof. Dr. Werner Widuckel

Ein Kurzinterview im Rahmen des 1. “Ludwig Erhard Symposiums” der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, das am 9. und 10. Oktober 2014 unter dem Thema “Wirtschaftswunder 3.0 – Erfolgreiches und nachhaltiges Handeln in der Welt von Morgen” auf dem Nürnberger Messegelände Premiere feierte. Interviewpartner Prof. Dr. Werner Widuckel, Lehrprofessur für Personalmanagement und Arbeitsorganisation an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, war als Referent auf dem [...]

Future Work und die vernachlässigten Ressourcen im Arbeitsmarkt der Zukunft

Die am Markt gesuchten Talente sollten 25 Jahre alt sein, den Doktor in der Tasche haben, aber bitte mit maxima cum laude und das nicht von einer Wald- und Wiesenuniversität, gerne mehrjährige Auslandserfahrung haben, neben Englisch auf “native”-Niveau noch mindestens eine weitere Sprache sprechen – verhandlungssicher wäre schön – einen Ordner voll Zertifikate haben, erste Führungserfahrung vorweisen können und – natürlich – voll belastbar, sozial kompetent und angepasst sein. Man kann ja [...]

Future Work: Wie sieht die Arbeitswelt in der Unternehmensberatung von morgen aus?

Consulting ist ein People Business. Dabei steht es in einem Spannungsverhältnis von ausreichend Berufserfahrung, Glaubwürdigkeit, Expertise, Innovationsdruck, Wettbewerb, Image und Mitarbeiterfluktuation. Kann es sich das Beratungsunternehmen von morgen noch leisten, jedes Jahr ein Fünftel seiner Belegschaft zu verlieren? Was passiert, wenn die Zahl an Erwerbstätigen, demographisch bedingt, massiv reduziert wird? Welche organisatorischen Auswirkungen haben die neuen Rahmenbedingungen im [...]

Megatrends und Future Work: Teil 2 Herausforderungen an die KMUs

Wenn, wie im Teil 1 aufgezeigt, Megatrends nicht die Lösung der anstehenden Herausforderungen an sich darstellen, sondern lediglich eine zukunftsweisende Planungsgrundlage für die dann individuellen, unternehmens- wie branchenüblichen und/oder regionalen Lösungsansätze der Arbeitswelt der Zukunft sind, hat die daraus resultierende Konsequenz fünf Dimensionen:

Megatrends und Future Work: Teil 3 Herausforderungen an Kommunen, Kammern und Verbände für die Arbeitswelt der Zukunft

Wenn, wie im Teil 1 aufgezeigt, Megatrends nicht die Lösung der anstehenden Herausforderungen an sich darstellen, sondern lediglich eine zukunftsweisende Planungsgrundlage für die dann individuellen, unternehmens- wie branchenüblichen und/oder regionalen Lösungsansätze der Arbeitswelt der Zukunft sind, hat die daraus resultierende Konsequenz auch für die regionale Politik (und deren öffentlichen Sektor) sowie für die regionalen Interessenvertretungen und Kammern eine besondere Bedeutung: [...]

Megatrends und Future Work: Teil 1 Herausforderungen an die Arbeitswelt der Zukunft

Der Begriff “Megatrend” wurde 1982 vom US-amerikanischen Futurologen John Naisbitt geprägt. Der studierte Politologe John Naisbitt, der auch den Begriff “Globalisierung” bekannt machte, ist einer der bekanntesten Trend- und Zukunftsforscher, beriet die US-Präsidenten John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson, ist Professor an diversen Universitäten. Naisbitt wurde in Mitteleuropa durch seine Bücher Megatrends (1982), Megatrends 2000 (1990) und Megatrend Asia (1996) bekannt.

Umsetzungsplan Future Workforce: 12 Schritte in die Arbeitswelt der Zukunft – Steps 1 bis 5: Die erfolgskritische Vorbereitung des Projektes

Warum überhaupt anfangen…? Wir können viel gestalten, ändern, machen und tun, aber nichts davon kann etwas aufhalten, was wir nicht beeinflussen können: die Zeit! Diese Einsicht umfasst nun zwei Teile. Wir können weder die Vergangenheit verändern, wo wir wissentlich Scheuklappen aufgesetzt haben, um nicht etwas in der Zukunft zu beeinflussen, was uns damals sehr weit weg erschien, und wir können auch jetzt nicht so tun, als wenn die Zeit stehenbleibt und alles beim Alten bleiben wird. Das [...]

Der “zertifizierte Mediator”

Erforderliche Qualifikation zur Etablierung der Mediation als werthaltiges Konfliktlösungsverfahren oder “Beutelschneiderei” von Ausbildungsinstituten und Verbänden? Die aktuellen Entwicklungen zum Qualitätssiegel “zertifizierter Mediator”.

Future Work: die Arbeitswelt der Zukunft und die Hürde Gesundheitsvorsorge

Die Arbeitswelt der Zukunft wird bunt und flexibel. Vor allem wird sie eins: nicht klar und einheitlich definiert. Und sie kommt schon mal gar nicht freiwillig! Es gilt, individuell zu schauen, was für das jeweilige Unternehmen DIE Arbeitswelt der Zukunft ist, und was dies konkret bedeutet. Gerade im Hinblick auf die Gesundheit der Arbeitnehmer. Sonst wird sie schnell alles andere als bunt und flexibel.

Konfliktlösungssysteme in modernen Wirtschaftsunternehmen

Wenn 30-50 % der Arbeitszeit einer Führungskraft auf den Umgang mit internen und externen Konflikten verwendet wird, dann rückt die effiziente Bewältigung von Konflikten in den Fokus von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und für Unternehmer in kleinen und mittelständischen Betrieben stellt sich die Frage, welche Chancen und Optionen ein professionelles Konfliktmanagement mit sich bringt.

Future Work ist Organisationsentwicklung – mit Hindernissen

Gerne reden wir im Rahmen von Future Work von losgelösten, einzelnen Bestandteilen. In der Regel über genau die, die uns JETZT wehtun. Darum werden sie verbessert. Momentan heißt dieses Thema: Recruiting. Warum? Weil es der erste wahrnehmbare Aspekt dessen ist, was als demographischer Wandel in aller Munde ist. Hier wird schon jetzt für immer mehr Berufe deutlich, dass die (geeigneten) Bewerber ausbleiben. Und das gilt für Hochqualifizierte, wie auch für das untere Ende des Arbeitsmarktes, [...]

CI für HR: Marketing für das Recruiting

In den vergangenen Jahren wurde viel Wert darauf gelegt, Unternehmen nach außen bestmöglich zu “verkaufen”. Marketingabteilungen wurden vergrößert, externe Berater und Agenturen wurden eingekauft und all das, um dem Unternehmen ein möglichst attraktives Image zu verpassen. Nach außen – nicht nach innen. Und auch nur für den Vertrieb. Denn die Wahrnehmung von Corporate Identity galt nur als komplexe Verkaufsstrategie, als Kommunikationsmethode, als eine Stellgröße für eine ganzheitliche [...]

CI: der Schlüssel für die Mitarbeiterbindung an die Unternehmensgemeinschaft

In den vergangenen Jahren wurde viel Wert darauf gelegt, Unternehmen nach außen bestmöglich zu “verkaufen”. Marketingabteilungen wurden vergrößert, externe Berater und Agenturen wurden eingekauft und all das, um den Unternehmen ein möglichst attraktives Image zu verpassen. Nach außen – nicht nach innen. Und auch nur für den Vertrieb. Denn die Wahrnehmung von CI galt nur als komplexere Verkaufsstrategie, als Kommunikationsmethode, als eine Stellgröße für eine ganzheitliche Außendarstellung.

Future Recruiting: Bewerber als Kunden der Zukunft und die Notwendigkeit eines strategischen Rekrutierungskonzepts

“Vielen Dank für das nette Gespräch – ich melde mich bei Ihnen und teile Ihnen meine Entscheidung mit. Ich habe da noch ein paar echt interessante andere Gespräche und will erst mal schauen, was die mir so bieten” … sagt der Bewerber und verlässt den Raum. Zurück am Tisch lässt er einen verdutzten Personaler und einen irritierten Abteilungsleiter. Doch der Zustand hält nicht lange an: “Der hat sowieso nicht auf die Stelle gepasst und dazu ist der Kandidat offenbar auch noch frech”, [...]

„Wie findet man die richtigen Führungskräfte und bindet sie an sein Unternehmen?“ – 3 Fragen an: Jörg Herrmann

Ein Kurzinterview im Rahmen des “6. Bayreuther Ökonomiekongresses”, der mittlerweile größten studentischen Wirtschaftskonferenz in Europa, die am 15. und 16. Mai 2014 auf dem Campus der Universität Bayreuth stattfindet. Interviewpartner ist Jörg Herrmann, Geschäftsführer von “Die Personalberater Human Resources Management GmbH” und Referent des 6. Bayreuther Ökonomiekongresses zum Thema “Werte, Innovationen, Erfolg? – Wie dafür die richtigen Führungskräfte finden und binden?”.

Konfliktpotentiale in der Future Work: Bedeutung für das HR und die Unternehmen

“Schöne neue Welt” ist ein 1932 erschienener dystopischer Roman von Aldous Huxley, der eine Gesellschaft beschreibt, in der Stabilität, Frieden und Freiheit gewährleistet scheinen – wenn nur ein paar Ideen umgesetzt werden. Neben George Orwell’s “1984″ gehört dieser Roman zu den utopischen Romanen, die eine futuristische Diktatur beschreiben. Das hat natürlich nichts mit Future Work zu tun, wird aber von manchen ähnlich wahrgenommen werden, und zwar ...

Kostenverrechnung im Future Work: Bedeutung für das HR und die Kostenstellenstruktur

Kostenstellenstrukturen, Forecasts, Kennzahlen, Unternehmenssteuerung, ROI und EBITDA – alles bekannte und notwendige Größen in der Unternehmensführung und -steuerung. Es stellt sich jedoch die Frage, wenn wir über Future Work sprechen – über innovative Mitarbeiterentwicklungs-, Mitarbeiterbindungs- oder gar Mitarbeitergewinnungsmodelle – wie diese mit den altbekannten Kennzahlen abgeglichen und gemessen werden können. Unsere Antwort ist recht einfach – nämlich gar nicht. Wir müssen über [...]

Zukünftige Rahmenbedingungen für HR: Ein mögliches Basis-Szenario für Future Work

Gerne reden wir im Rahmen Future Work genau darüber, was wir denn alles tun sollten. Gern auch schnell über Tools, die schon jetzt das können, was erst später opportun werden könnte. Das verbinden gewiefte Verkäufer dann auch schnell mit dem Wort “Wettbewerbsvorteil”, obwohl gar nicht umfassend definiert wurde, wohin denn der Markt geht, die Wirtschaft in X Jahren tendiert und WARUM das dann ein Wettbewerbsvorteil sein soll, wo doch noch gar nicht das Zielgebiet klar angesprochen wurde.

Metaconsulting – heiß diskutiert, kalt abgefrühstückt? Workshop-Bericht vom Beratersymposium 2014 der Universität Oldenburg und Hochschule Emden-Leer

“Back to university” hieß es für das Conplore-Team am 28.02.2014. Gemeinsam mit zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern besuchten wir das 5. Beratersymposium der Universität Oldenburg und Hochschule Emden-Leer, alljährlich veranstaltet durch den Masterstudiengang Management Consulting (MMC). Der Workshop “Meta-Consulting – ein Geschäftsmodell?” war gut gefüllt. Im Raum stand die Frage: “Ist Meta-Consulting ein zukünftig notwendiges Geschäftsmodell oder ein Rückschritt ins Unendliche?” [...]

Fachkräftemangel in der Beratungsbranche: Workshop-Bericht vom Beratersymposium 2014 der Universität Oldenburg und Hochschule Emden-Leer

„Back to university“ hieß es für das Conplore-Team am 28.02.2014. Gemeinsam mit zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern besuchten wir das 5. Beratersymposium der Universität Oldenburg und Hochschule Emden-Leer, alljährlich veranstaltet durch den Masterstudiengang Management Consulting (MMC). Hier finden Sie Statements und eine kurze Zusammenfassung der Kernaussagen des Workshops „Fachkräftemangel in der Beratungsbranche“, in dem BDU und IdU-Geschäftsführer Christoph Weyrather und Jochen [...]

Die neue Relevanz einer ganzheitlichen Corporate Identity – Ein Zusammenspiel von Konzept, Image und Zielgruppe

Außen hui – innen pfui? In den vergangenen Jahren wurde viel Wert darauf gelegt, Unternehmen nach außen bestmöglich zu “verkaufen”. Marketingabteilungen wurden vergrößert, externe Berater und Agenturen wurden eingekauft und all das, um dem Unternehmen ein möglichst attraktives Image zu verpassen. Nach außen – nicht nach innen. Das Ergebnis sind umfangreiche Werbekampagnen, Hochglanzbroschüren und in manchen Fällen wohlklingende Unternehmensleitsätze und Versprechen in Richtung Kunde.

Beratervertrag im Fokus: die Gefahr der Scheinselbstständigkeit bei freien Beratern

BERATERVERTRAG - Das deutsche Recht kennt nicht “den Beratervertrag”, sondern vielmehr wird differenziert nach Werkvertrag und Dienstvertrag, wenn es darum geht, einen Vertrag zwischen Beratungskunde und Berater abzuschließen. Doch Vorsicht! Ein freier Berater kann schnell zum Arbeitnehmer des Beratungskunden werden. Worauf bei der Ausgestaltung von Beraterverträgen zu achten ist, beinhaltet dieser Beitrag.

HR goes Future: Ein Paradigmenwandel

Die Arbeitswelt der Zukunft wird bunt – und flexibel. Vor allem wird sie eins: nicht klar und einheitlich definiert. Es gilt, individuell zu schauen, was für das jeweilige Unternehmen DIE Arbeitswelt der Zukunft ist, und was dies konkret bedeutet. Nicht für alle Unternehmen sind dieselben Trends relevant. So sind zum Beispiel nicht alle vom demographischen Wandel, dem Fachkräftemangel und den neuen Arbeitswerten gleichermaßen betroffen und nicht für alle Unternehmen sind Mitarbeiterbindung [...]

Future Work und Projektmanagement: Eine Symbiose

Die Arbeitswelt verändert sich gerade fundamental. Wo früher Prozessoptimierung, schlankere Prozesse, klar abbildbare Rollen, Organisationsveränderungen und Strukturen, Zuteilungen zu Kostenstellen(-bäumen) und Out- bzw. Insourcing die Lösung für eine optimale Arbeitsorganisation zu sein schienen, ist momentan alles im Wandel: die Arbeitswelt der Zukunft wird bunt – und scheinbar chaotisch! Die Arbeitsbevölkerung wird immer älter, auch in der sogenannten “New Economy”, es kommen kaum noch [...]

Businessplan für Startups: Unternehmen & Organisation

Dieser Teil des Specials “Businessplan für Startups” befasst sich mit dem Organisations- und Managementkonzept des Startups. Erläutert werden die Aufbau- und Ablauforganisation, typische Workflows der Unternehmung, Aufgabenaufteilung und personelle Zuordnungen. Dabei wird eine Personalbedarfsrechnung durchgeführt, die u.a. verdeutlicht, wie viel Zeit eine gewisse Aufgabe in Anspruch nimmt. Abschließend wird auf die Rechtsform des Unternehmens eingegangen.

Der verkannte Menschliche (Kostenstellen-) Faktor in Projektprozessen

Es könnte so schön sein, wenn er nicht wäre: der Mensch! Denn der ist bekanntlich immer Schuld, wenn man sein Umfeld erst optimiert hat. Vor fast zehn Jahren hat die Wirtschaft erkannt, dass die Projektorganisation mit der Linienorganisation besser verknüpft sein muss, um die Kernleistungen/-produkte prozessual in ihrer Entstehung besser optimieren zu können. Unsummen flossen in den Reifegrad der Projektorganisationen und ausgewählte Methodiken samt flächendeckenden Zertifizierungen der [...]

Market Update: Deutschland (Halbjahresbericht 2013) von ROBERT WALTERS

Das halbjährige Market Update verschafft Unternehmen und Kandidaten einen Überblick über die aktuellen Trends und Entwicklungen auf dem Rekrutierungsmarkt und der Gehälter in Deutschland. Unter der Lupe sind die Bereiche Finance and Accounting, Information Technology, Human Resources und Sales & Marketing. Dieser Halbjahresbericht zu den aktuellen Entwicklungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt baut auf der im Februar 2013 veröffentlichten globalen Gehaltsstudie auf – der nunmehr 14. Auflage [...]

Optimale SAP®-Wertschöpfung

Der Artikel beinhaltet eine Case Study zu einem typischen IT-Problem, das in einer Vorstandssitzung thematisiert wird. CIO und Head of Operations, sowie Head of HR-IT diskutieren und analysieren darin das Problem heterogener Systemlandschaften in SAP und prüfen mögliche Lösungsansätze. Autor der Case Study ist Dirk Kasimirski, Partner bei West Trax.

SEPA: das unterschätze Projekt (Teil 1) Überblick

Im Februar 2014 fallen, mit einigen Übergangsfristen, die nationalen Zahlungsverkehrsverfahren weg und werden dann durch das einheitliche europäische SEPA-Verfahren (Single Euro Payments Area) ersetzt. Die gravierendste und tiefgreifenste Veränderung erfährt das Lastschriftverfahren durch die Einführung des sogenannten Mandates und der dem Lastschrifteinzug zwingend erforderliche Pre-Notification (Vorlauffristen zur Mandatsbestätigung, die der Zahlungsausführung vorgeschaltet sind). Das [...]

SEPA: Das unterschätze Projekt (Teil 2) Ein Erfolg, sieben Baustellen und “ein schlechter Witz”

Im Februar 2014 entfallen die nationalen Zahlungsverkehrsverfahren. Ersetzt werden diese, mit Übergangsfristen, durch den einheitlichen EURO-Zahlungsverkehrsraum, kurz SEPA (Single Euro Payments Area) genannt. Eine gravierende und tiefgreifende Änderung erfährt hierbei das Lastschriftverfahren, das durch die Einführung des sogenannten Mandates und der zwingend erforderlichen Pre-Notification (Vorlauffristen zur Mandatsbestätigung, die der Zahlungsausführung vorgeschaltet sind). Das Mandat [...]

Entwicklungstrends des Projektmanagements: Von der Projektkoordination zum Management eines unternehmerischen Clusters

PROJEKTMANAGEMENT TRENDS - Die Abwicklung großer Vorhaben ist keine Errungenschaft unserer Tage und wurde schon vor der Prägung des Projektmanagementbegriffs durchgeführt. Man denke an den Bau der Pyramiden, den Turmbau zu Babel, die Errichtung der Chinesischen Mauer und der römischen Aquädukte, den Bau mittelalterlicher Kirchen und des Suezkanals, aber auch an logistisch aufwendige Feldzüge wie jener Alexanders des Großen. Doch wo steht das Projektmanagement heute? Welche Trends gibt [...]

HRM- und Organisations-Tools

HRM, Personalmanagement & Organisation

  • recruitee
  • Papershift
  • eRecruiter
  • Orange HRM
  • DATEV Personalmanagement Software
  • Talentsoft
  • SilkRoad
  • umantis Personal- & Talent Management
  • SAP ERP Human Capital Management
  • spdata
  • Oracle Human Capital Management
  • ADP HR
  • ATOSS Workforce Management Software
  • HS Personalwirtschaft
  • Infoniqa

 

Business Networks & Karrierenetzwerke

  • Linkedin (Ads)
  • XING (Anzeigen)
  • Querdenker Club
  • squeaker
  • e-fellows
  • Plaxo
  • Business Network International (BNI)
  • Ambassadors Club
  • Lions Club
  • Rotary Club
  • Entrepreneurs‘ Organization
  • CloudAdvice

 

Projektmanagement, IT-Projektmanagement, Project Management Software

  • Jira
  • Confluence
  • MS Project
  • Basecamp
  • projectplace
  • braintool
  • Copper Project
  • chiliproject
  • osTicket
  • TickX (MS Sharepoint)
  • zendesk
  • Git
  • ActiveCollab
  • Wrike
  • WP Rocket
  • RPLAN

 

Eventmanagement

  • EventManager Online

Herausgeberinfo:

Die Themenseite „HRM & Organisation“ wurde von Matthias Buchholz erstellt.
Matthias Buchholz ist der Herausgeber des Conplore Wirtschaftsmagazins.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen