Anzeige | Werbliche Webseite

Magazin Politik & Öffentlicher Sektor

 In Branchen, Politik & Öffentlicher Sektor

Bundestagswahldesaster 2017: CSU auf Rechtskurs, Jamaika unmöglich und daher Neuwahlen im Januar!

KOMMENTAR BUNDESTAGSWAHL 2017 “Rechts neben der CSU darf es keine weitere rechte Partei im Bundestag geben”, war lange Zeit das Credo aller sog. Demokraten – auch wenn Franz-Josef Strauß, der Verfasser dieses Satzes, als solcher angefeindet wurde. Jetzt 2017 ist es soweit. Es ist vollbracht! Nicht, weil es einen Rechtsruck gab, wohl aber weil Demokraten überheblich, ignorant und heuchlerisch am Volk vorbeiagiert haben. Was ist passiert?

JOINT FUTURE WORK und Bundeswehr – Teil 2: CI / Inneres Gefüge und die Bedeutung von Zeit

MEINUNG Was unterscheidet einen Erwachsenen von einem Kind? – Biologisch nichts wirklich Wichtiges. Aber über den Faktor Zeit konnte er physisch wie geistig “wachsen”. Letztlich Masse, Wissen und Erfahrung mehren, erstarken und festigen. Letzteres zeichnet dann einen Erwachsenen aus. Dies ist wie wir alle wissen nur auf der Zeitachse möglich. Und damit es möglich ist, geben wir Kindern Zeit. Zeit, die sie brauchen, damit sie sich entwickeln können. Und diese Entwicklung ist stetig und [...]

JOINT FUTURE WORK UND BUNDESWEHR Teil 1: Die Folgen des Unverständnisses der eigenen CI

MEINUNG Als Ursula von der Leyen ihr Amt übernahm ahnten viele, dass da nun etwas kommt, was anders ist. Wie anders aber, konnte man sich kaum vorstellen. Mit “Ungedienten” hatte man so seine Erfahrungen gemacht. Nicht immer gute. Und nun eine Frau. Eine Frau, die gleich mal eine zweite Frau mitbrachte – als Staatssekretärin für den recht weit gefassten Problembereich “strategischer Einkauf und Projektmanagement”. Frauenpower im Doppelpack. Aber war das ein Kompetenzgewinn? Ein Zugewinn an [...]

Migrationsvermeidung durch proaktive Wirtschaftsförderung vor Ort, hier: dezentrale Energieversorgung

MIGRATION Die Wellen schlagen hoch. Sehr hoch. Und es war abzusehen, denn das, was da nun an unsere europäischen Grenzen anbrandet, war vorhersehbar. Besser: alle Think Tanks haben es vorausgesagt. Flüchtlingswellen…Diese kausal auf die Kriege im mittleren Osten beziehen zu wollen, ist recht einfach, trifft es aber nicht im Mindesten, wenn wir die Flüchtlinge aus Afrika betrachten.

TERROR IN DEUTSCHLAND – Eine Analyse von Bedrohungspotential, Wirkung und Folgen

SICHERHEIT & VERTEIDIGUNG “Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin”, ist ein bekanntes Brechtzitat, das jeder kennt und wohl auch als Lösung verinnerlicht hat. Doch das war nur der erste Teil des Zitates. Den zweiten Teil unterschlägt man gern aus politisch-ideologischen Gründen, also aus reinem Eigennutz. “Dann kommt der Krieg zu dir!”Und wer lange genug wartet, hat ihn dann. Nur ist Krieg in unserer Zeit entweder ein kurzzeitiger Overkill, eingeleitet mit Luftangriffen und nach [...]

Joint Future Work und Fehlermöglichkeiten in der Digitalisierung: Teil 5: BREXIT hilft uns im demographischen Wandel

Kaum dass der erste Schock über den BREXIT überwunden wurde kommen schon die ersten Geister auf die Idee darin einen Gewinn für uns zu sehen. Einen Gewinn den demographischen Wandel abfedern zu helfen, wenn viele Briten nun hier die Doppelte Staatsbürgerschaft beantragen und hier arbeiten wollen.Düsseldorf war sogar so freundlich bei Vodafone anzufragen, ob man nicht den Firmensitz verlegen wolle…

Joint Future Work und steigende Personalkosten durch Wohnungsmangel

Deutschland wächst – zumindest in den Ballungsräumen. Köln wird beispielsweise in den nächsten 15 Jahren um 20% wachsen. Das sind bis zu 300.000 neue Einwohner. Diese Prognose wurde vor der Massenzuwanderung aufgestellt. 2015 kamen 1.2 Millionen neue Menschen ins Land. Familiennach- und -zusammenführung ist geplant. Und auch 2016 werden weitere Flüchtlinge erwartet…Es stellt sich die Frage, wo die alle hinsollen. Allein 2015 kamen Flüchtlinge ins Land, die eine Großstadt wie Köln [...]

Die nationale CI und ihre Bedeutung für Migration und Integration

Wenn wir über Migration und Integration reden, dann ist das in letzter Zeit ein vorbelastetes Thema. Es ist deshalb vorbelastet, da wir jetzt, beim Massenanfall von Migranten, feststellen, dass etwas fehlt, von dem wir dachten, es wäre selbstverständlich. In Deutschland ist es sogar schwer dies in Worte zu fassen, die nicht gleich zerrissen werden. Andere Länder sind da deutlich selbstsicherer und in der Handhabung des Problems auch rigoroser. Doch wo ist der Unterschied? Warum ist das [...]

Ursachen und Bewertung der Neujahrsvorfälle in Köln 2015 / 2016

PRESSEMITTEILUNG (von Sascha Rauschenberger): Köln, Als ehemaliger Nachrichtenstabsoffizier für die Regionen Subsahara und Nordafrika/Mittlerer Osten mit drei sachbezogenen Einsatzverwendungen u.a. in Kabul beim HQ ISAF und in Feyzabad als Militärberater fällt mir an den Ereignissen am Kölner Hbf etwas auf, was gemeinhin völlig unbeachtet bleibt: die Ursache ist nicht hier zu suchen und der Zusammenhang bleibt auf der Strecke, zum Teil ideologisch verdreht. Daher werden Aspekte und [...]

Ein deutsches Märchen: der abgesicherte und verdiente Ruhestand

“Die Renten sind sicher”, postulierte einst Norbert Blüm, meinte es auch so und wurde von denen ausgelacht, die die Prämissen (auch) nicht kannten. Eine dieser stillschweigenden Prämissen war, dass wenn es zu einer Wiedervereinigung kommen könnte, die Rentenkassen der ehemaligen DDR nicht völlig leer sein sollten. Das waren sie aber und 17,3 Millionen Neubürger mussten abgesichert werden. Und das konnte mit dem bisherigen System nicht klappen. Es wurde offensichtlich, dass die [...]

E-Paper: Joint Future Work und Fehlermöglichkeiten in der Digitalisierung Teil 2: Migranten und Qualifikation

Dieses Jahr werden bis zu 1,5 Millionen Flüchtlinge erwartet. Diese werden bei Anerkennung ihres Asylantenstatus nochmals 3-5 Angehörige nachziehen. Das wären also mittelfristig nochmals 4,5-7,5 Millionen Menschen. Gehen wir vom Mittelwert aus sind das 7,5 Millionen, die uns in den nächsten 18-24 Monaten erreichen. Nur aus dem Flüchtlingsaufkommen von 2015 resultierend. Damit hat sich der demographische Wandel erledigt, könnte man meinen, denn es kommen vor allem viele junge Menschen und [...]

Die Stadtverwaltung 4.0 – Teil 2: Forderungen der Wirtschaft in Zeiten des demographischen Wandels und der Digitalisierung

Deutschland verändert sich. Und das schnell. Der demographische Wandel lässt schon jetzt deutlich den Fachkräftemangel in Erscheinung treten und erste Konzernchefs fordern lautstark das, was bisher auszusprechen unmöglich war: Asylanten nicht abzuschieben wenn ihr Asylantrag negativ beschieden wurde, soweit sie denn über Fachkenntnisse verfügen, die die Wirtschaft braucht. Diese sehr polarisierende Forderung macht zweierlei deutlich: einerseits scheint der Leidensdruck, qualifizierte [...]

Die Stadtverwaltung 4.0 – Teil 1: Konsequente Serviceorientierung für Bürger und Wirtschaft im demographischen Wandel durch Digitalisierung

In den letzten zwanzig Jahren wurden die öffentlichen Verwaltungen zunehmend optimiert; nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund leerer Kassen und schnell steigender Aufgabenfelder, die den Kommunen von Bund und Ländern, aber auch aus Europa kommend, zugedacht wurden. Zum Teil erfolgte eine bewusste Umschichtung von Aufgaben auf die Kommunen, um Länder- und Bundesverwaltungen zu optimieren. Das hatte für die Stadtverwaltungen dramatische Folgen, die für Bürgerschaft und Wirtschaft immer [...]

Events: Einblicke Hauptstadtkongress 2015 (HSK) – Treffen der Gesundheitsbranche in Berlin

Der 18. Hauptstadtkongress für Medizin und Gesundheit fand vom 10. bis 12. Juni 2015 in Berlin statt und ist seit langem fest etablierte Institution und Treffpunkt der deutschen Gesundheitsbranche. Gegliedert in “Hauptstadtforum Gesundheitspolitik”, den Managementkongress “Krankenhaus Klinik Rehabilitation”, den “Deutschen Pflegekongress” und das “Deutsche Ärzteforum”, sowie zahlreiche Subforen wie den “eHealth Summit Germany”, das “Apothekerforum” und mit seiner hohen Formats- und [...]

Demographischer Wandel und Auswanderer – das Versagen des “National” Employer Branding und seine Folgen

Gerne reden unsere Parlamente darüber, wie wir Einwanderer ins Land holen – locken – können. Dringend gebrauchte Fachkräfte, Akademiker und Menschen mit dem Charakterzug, Neues anfangen zu wollen. Bei uns. Doch auf der anderen Seite verlassen uns gemäß des neuen OECD-Berichts 140.000 Menschen pro Jahr, die gerade diese Qualifikationen und Charakterzüge haben. Schon deutsch sprechen, integriert sind und Jobs hatten, die nach dem Freiwerden in aller Regel mit langen Nachbesetzungszeiten und [...]

Future Work und Mobilität im demografischen Wandel: Mögliche Standortnachteile für die Wirtschaft

Der Zusammenhang zwischen der Arbeitswelt der Zukunft und Mobilität ist ein Aspekt, der einleuchtend ist, wenn man nur an die Verkehrssituation in und um Ballungsräume denkt. Doch diesen Gedanken um den demographischen Wandel zu erweitern und daraus Standortnachteile abzuleiten, ist erst einmal befremdlich. Doch ganzheitlich gedacht, zeigen sich schon jetzt zusätzliche Belastungen auf.

Future Work und PEGIDA: Wenn der demographische Wandel zur Falle der Migrationsnotwendigkeit wird

Was wir jetzt erleben und nicht wahrhaben wollen, ist nicht nur auf Dresdens Straßen bei “abendlichen Spaziergängen” Realität geworden, sondern schon lange als offene Frage in unseren Köpfen. Wieviel Zuwanderung verträgt ein Land? Oder anders – individueller – ausgedrückt: “Wieviel Zuwanderung vertrage ICH?” Die erste Frage ist eher philosophisch, manchmal auch politisch / ideologisch, mit Sicherheit aber auch wirtschaftlich zu beantworten. Sie ist vor allem aber abhängig von der [...]

Megatrends und Future Work: Teil 3 Herausforderungen an Kommunen, Kammern und Verbände für die Arbeitswelt der Zukunft

Wenn, wie im Teil 1 aufgezeigt, Megatrends nicht die Lösung der anstehenden Herausforderungen an sich darstellen, sondern lediglich eine zukunftsweisende Planungsgrundlage für die dann individuellen, unternehmens- wie branchenüblichen und/oder regionalen Lösungsansätze der Arbeitswelt der Zukunft sind, hat die daraus resultierende Konsequenz auch für die regionale Politik (und deren öffentlichen Sektor) sowie für die regionalen Interessenvertretungen und Kammern eine besondere Bedeutung: [...]

Titelbild: Conplore

Sie möchten als Gastautor oder Interviewpartner aktiv werden? Treten Sie in Kontakt mit unserer Redaktion.

Start typing and press Enter to search